Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 65.

Mittwoch, 21. Januar 2015, 22:10

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Was mir geholfen hat, meine Zwänge zu überwinden

Hallo Girasol, da braucht dir doch nichts leid zu tun... Aber die Beispiele machen es für mich deutlicher. Den Rest schreibe ich jetzt im anderen Thread. Das ist zu verwirrend immer hin und her zu wechseln. Gruß, Heartsease

Mittwoch, 21. Januar 2015, 11:05

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Was mir geholfen hat, meine Zwänge zu überwinden

Hallo Girasol, wenn ich dein Beispiel richtig verstanden habe, dann ist es doch eigentlich immer wieder der selbe Zwang. Hast du über den Zeitraum der Therapie keine Unterschiede in der Intensität oder darin, wie schnell man den Zwang wieder los wird, feststellen können? Es dauert ja manchmal so seine Zeit bis das ganze Früchte trägt. Ich glaube sinnvoll ist es auch, sich in der Tiefe mit der Angst und allen Nebenängsten auseinanderzu setzen. Ein Beispiel von mir: Ich habe die Angst anderen zu s...

Dienstag, 20. Januar 2015, 22:03

Forenbeitrag von: »Heartsease«

homosexuelle Zwangsgedanken mal anders

Nein, bei einem Verfahrenswechsel (wie in deinem Fall von der Tiefenpsychologie zur Verhaltenstherapie) brauchst du keine 2 Jahre zu warten. Ich habe auch nach 1 Jahr eine Verhaltenstherapie angeschlossen. Der/die zukünftige Therapeut/in hat allerdings bei der Beantragung etwas mehr Arbeit. Gruß, Heartsease

Sonntag, 17. November 2013, 01:15

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Zwanghafte Persönlichkeit PLUS Zwänge und Arbeitsblockaden

Zitat von »Yezrel« Die Tendenz bleibt da, aber ich merke auch, dass diese extreme, verkrampfte Kontrolle kein besseres Evidenzgefühl bringt und ich wieder von vorne anfangen muss. Ich denke, diese Suche nach dem Evidenzgefühl ist ein (wenn nicht der) Motor des Zwanges. Wir haben es verloren und versuchen es durch alle möglichen Strategien wiederzuerlangen. Leider entschwindet es dadurch zumeist umso mehr. Ich hatte starke Kontrollzwänge beim Verlassen des Hauses (Herd, Elektrogeräte etc.). Zuer...

Sonntag, 27. Oktober 2013, 20:22

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Lärmempfindlichkeit - normal oder wg. Zwänge?

Huch, wie ist hier plötzlich dieser Generationenkonflikt entstanden? Manches, was hier geschrieben wurde, erinnert mich an das, was mir meine Großmutter in den 70ern vorgehalten hat (als ich Teenager war). Ich glaube die verschiedenen Generationen haben sich von je her übereinander beklagt, dabei waren die "Alten" (eigentlich sehe ich mich eher als mittelalt...:-)doch immer schon die Jungen von gestern und die Jungen von heute sind die Alten von morgen. Ich erlebe keine Generation als homogen un...

Sonntag, 27. Oktober 2013, 19:23

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Homosexuelle Zwangsgedanken

Hallo Konfusius, ich glaube schon, dass das Thema auch bei deutschen Therapeuten bekannt ist, aber nur bei denen, die sich mit Zwangsstörungen wirklich auskennen und davon scheint es leider nicht so viele zu geben. In der ersten Phase meiner Zwangsstörung hatte ich auch keine (wenige) sichtbare Zwangshandlungen. Ich bin mit 3 Therapeutinnen in Kontakt gekommen (inklusive 2 1/2 jähriger Therapie bei der einen) und keine hat die Zwangsstörung erkannt. Beim zweiten Therapieversuch habe ich mir dann...

Samstag, 26. Oktober 2013, 16:18

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Homosexuelle Zwangsgedanken

Hallo Konfusius, ich will eigentlich nicht zur Konfusion beitragen, aber ich finde diesen Artikel zum Thema (insbesondere Teil 2 und 3) ganz gut, vor allem weil die Autoren aus der Praxis kommen und sich ihre Erkenntnisse auf Erfahrungen aus der Therapie mit Betroffen gründen. Vielleicht kann er dir von Nutzen sein (vielleicht kennst du ihn aber auch schon): http://www.ocdla.com/blog/sexual-orienta…-treatment-1010 Gruß, Heartsease

Mittwoch, 19. Juni 2013, 00:56

Forenbeitrag von: »Heartsease«

ATV Reportage über Zwangsstörungen am Mi, d. 26.6.13

Im österreichischen Privatsender ATV läuft am Mi, 26.6.13 um 21:20 Uhr (Wiederholungen am Do, 27.6. um 0:55 Uhr und So 30.6. um 14:05 Uhr) eine Reportage über Zwangsstörungen. Wahrscheinlich wird sie nach Ausstrahlung auch im Internet über die Mediathek zu sehen sein : http://atv.at/mediathek Wie die Qualität ausfällt, bleibt abzuwarten.

Sonntag, 21. April 2013, 16:42

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Problem bei Konfrontation

Zitat von »girasol1991« Letztendlich lief es dann darauf hinaus, dass sie mir so einen Encounter Bat (?) gab, das ist ein Stab mit Polstern und so dran und dann meinte sie, so schlagen sie zu. Ich: Wie? Nein? Das geht nicht? Das kann ich nicht wenn einer zuguckt und worauf überhaupt? Daraufhin meinte sie nur so: Hier mein Stuhlkissen und ich bin mal grad draußen. Dann ist sie raus und ich dachte mmh, Bock hättest du schon und dann hab ich einfach den Stuhl verprügelt, total geil ey. Danach war ...

Sonntag, 21. April 2013, 16:33

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Problem bei Konfrontation

Zitat von »Kathrin« aber dr. phillipson sagt ja z.b. solang man das schlimmste nicht akzeptiert, ist ne expo für die katz. als beispiel bringt er aids, wenn jmd mit waschzwang nicht sagen kann in der expo: ok, ich fass nun an die türklinke und wenn ich aids bekomme dann ist es auch gut (find ich schon ne komische vorstellung so ne aussage und ich hab ja keine angst vor bakterien/erkrankung) ist es sinnlos. d.h. in meinem fall, solang ich nicht sagen kann : ok, in meinem bett ist hundekot und in...

Mittwoch, 17. April 2013, 22:32

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Problem bei Konfrontation

Irgendwie scheint der Link nicht zu funktionieren, dieser sollte besser gehen: http://www.stuckinadoorway.org/forums/

Mittwoch, 17. April 2013, 22:29

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Problem bei Konfrontation

Hallo Kathrin, ich glaube, dass es sehr viele Leute gibt, die Expositionen machen und diese als hilfreich empfinden. Hin und wieder taucht das Thema auch hier im Forum auf, aber - Du hast Recht- nicht besonders oft oder detailliert (vielleicht wäre es lohnenswert, da etwas zu graben und die entsprechenden Leute per PN zu kontaktieren). Da Du ja auch englisch liest und Phillipson magst, hier die Internetadresse eines Forums, in dem die Allermeisten den Weg von Expositionen oder Akzeptanz (bzw. be...

Dienstag, 5. März 2013, 21:24

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Angst jemanden mit dem Auto anzufahren......

Hallo Lilly, Warum kannst Du denn in den USA keine Therapie machen (nicht von der Versicherung gedeckt?)? Hast Du vielleicht schon mal daran gedacht in eine Selbsthilfegruppe zu gehen? Adressen findest Du z. B. hier: http://www.ocfoundation.org/find_a_support_group.aspx . Was das Thema "Autofahren" angeht so kann ich persönlich leider nicht so viel dazu beitragen, Dir aber das Buch "REWIND, REPLAY, REPEAT" von Jeff Bell empfehlen (kurzer Ausschnitt hier: http://www.youtube.com/watch?v=gAHS5_18tW...

Samstag, 22. September 2012, 20:45

Forenbeitrag von: »Heartsease«

„Ich kann nicht anders! – Wenn Zwänge das Leben bestimmen“ am 27. Oktober um 20:15 Uhr bei VOX

Vox behandelt am 27.10, ab 20:15 Uhr (wenn's nicht verschoben wird) in der großen Samstagsdokumentation das Thema Zwangsstörungen (zusammen mit Tourette und Angststörungen). http://kommunikation.vox.de/de/pub/aktuell/i43388_1.cfm Gruß, Heartsease

Samstag, 22. September 2012, 20:33

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Wiebke Lorenz am Fr., den 28.9. um 21:45 Uhr zu Gast beim Kölner Treff

Wiebke Lorenz hat vor kurzem einen Krimi ("Alles muss versteckt sein") veröffentlicht, in dem Zwangsgedanken eine Rolle spielen. Ob und wie das Thema "Zwangserkrankungen" in der Talkrunde behandelt wird, bleibt abzuwarten. http://www.wdr.de/tv/koelner_treff/sendu…datum=2012-9-28 Gruß, Heartsease

Samstag, 22. September 2012, 20:27

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Reportage:"Das ganze Leben ein Zwang"

Wer versucht hat diese Sendung zu sehen, wird festgestellt haben, dass sie verschoben wurde. Sie soll nun diesen Sonntag, den 23.9.12 um 23:30 Uhr (so RTL will...) laufen. Danach wird sie noch 1 Woche online abrufbar sein: http://rtl-now.rtl.de/faszination-leben.php Ob das ganze gut wird, ist ja immer (und bei RTL besonders) fraglich. Ich find's trotzdem interessant, weil solche Sendungen ja die Hauptinformationsquelle für viele Leute darstellt. Gruß, Heartsease

Freitag, 29. Juni 2012, 07:39

Forenbeitrag von: »Heartsease«

RE: "Hirnstimulation - Hilfe bei Zwangsstörungen?" bei Arte

Der Beitrag wurde gestern gesendet und ist z. Zt. auf der Arteseite online abrufbar (wahrscheinlich für eine Woche): http://videos.arte.tv/de/videos/hirnstim…n_-6762060.html

Sonntag, 24. Juni 2012, 15:53

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Verschiedene Zwänge: Soziale Isolation

Hallo Geranie, Ja, die Symptome kenne ich gut, bei mir gibt es ganz ähnliche. Besonders in der Sache mit den Kindern kann ich mich wiederfinden, weil ich auch mit Kindern arbeite. Das ist wirklich ein ganz weites Feld, auf dem der Zwang immer wieder Anknüpfungspunkte findet. Tipps zu geben ist ja immer schwierig, weil jeder so unterschiedlich reagiert. Ich glaube aber es ist gut, hinzugucken wovor genau man Angst hat, (das kann selbst bei ähnlichem Thema sehr verschieden sein, wie z.B. Angst dav...

Montag, 28. Mai 2012, 12:37

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Kinderwunsch

Zitat Original von Tilo Ich kommen aus der Türkei. Ich kenne dort viele Familien, die gerade mal Hartz4 Niveau leben mit zwei Kindern. Und ich kann Euch versichern, die Kinder dort sind glücklicher als hier. Denn die Familie ist das höchste Geschenk für diese Leute. Die habe keinen Flachbildschirm, die haben kein Auto, die haben jeden Tag kein Fleisch (1 mal im Monat), die Kinder spielen vor der Türe mit Sand, Erde und einem Stecken und sind dennoch glücklich. . Ich kenne (hier) sehr viele Kind...

Montag, 28. Mai 2012, 11:20

Forenbeitrag von: »Heartsease«

Kinderwunsch

Zitat Original von Tilo In Kombination dieses Glückes und dem guten Sozialsystem in Deutschland frage ich mich wieso die Deutschen sich immer mehr gegen ein Kind entscheiden. Für mich ist die Antwort glasklar: Es ist purer Egoismus seinen Leben jemand anderen nach orientieren zu müssen. Als Vorwand schiebt man wirtschaftliche Lage usw. Das ist zwar eine ganz andere Diskussion, aber ich glaube, dass die Entscheidung für oder gegen ein Kind in der Regel "egoistisch" ist, d. h. man entscheidet sic...