Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 159.

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:52

Forenbeitrag von: »Steffen«

Therapie am UKE-Hamburg: Metakognitives Training für Zwang

Liebe Mitglieder, Im Rahmen eines Forschungsprojekts führt die Arbeitsgruppe klinische Neuropsychologie (Leitung: Prof. Dr. Steffen Moritz und PD Dr. Lena Jelinek) und die Ambulanz für Angst- und Zwangsstörungen des UKE eine Studie durch, die die Wirksamkeit eines Metakognitiven Gruppentrainings (Z-MKT) untersucht. Das Z-MKT beschäftigt sich mit Denkverzerrungen, die bei der Entstehung und Aufrechterhaltung von Zwängen eine Rolle spielen (z.B. Perfektionismus und überhöhte Verantwortung). Studie...

Sonntag, 26. Juni 2016, 11:22

Forenbeitrag von: »Steffen«

korrekte links

Hallo, ich bitte vielmals um Entschuldigung. Die obigen links funktionieren nicht einwandfrei. Zur Studie gelangen Sie hier: http://ww3.unipark.de/uc/myMCT2016/ Herzlichen Gruß, Steffen (Moritz)

Sonntag, 26. Juni 2016, 00:43

Forenbeitrag von: »Steffen«

online Studie auf Englisch zu metakognitivem Training

Liebe Forenmitglieder, lange nicht mehr da gewesen! Wir führen gerade eine internationale online-Studie zu unserem metakognitiven Therapieansatz (auf deutsch: Moritz & Hauschild: Erfolgreich gegen Zwangsstörungen, 3. Auflage) in englischer Sprache durch. Wessen Schulenglisch einigermaßen OK ist und Interesse hat, ist sehr herzlich eingeladen teilzunehmen (weitere Einschlusskriterien unten). Wer das Buch bereits kennt, sollte natürlich nicht mitmachen! Der genaue Text folgt. Herzlichen Gruß, Stef...

Freitag, 5. Dezember 2014, 13:49

Forenbeitrag von: »Steffen«

Nächster Durchgang des Gruppenprogramms startet Anfang 2015

Liebe Forumsteilnehmer, wir beginnen Anfang nächsten Jahres mit dem nächsten Durchgang unserer Gruppenprogramme. Das heißt, dass wir die gleichen Programme für eine neue Gruppe an Teilnehmern anbieten. Genauere Infos finden Sie im ersten Post oder unter: ww3.unipark.de/uc/ocd Falls Sie bei diesem Durchgang mit machen möchten, oder gerne noch weitere Informationen hätten, melden Sie sich bitte in den nächsten Wochen bei uns unter: Freiburg: Dipl.-Psych Sarah Landmann Tel: 0761/27069 770 und 0761 ...

Freitag, 26. September 2014, 16:58

Forenbeitrag von: »Steffen«

Studie: Überprüfung der Wirksamkeit eines neuartigen Programms zur Reduktion von Zwangshandlungen in Hamburg

Sehr geehrte Forumsmitglieder, aktuell überprüfen wir die Wirksamkeit einer Methode, sog. "Retraining", die Ihnen helfen soll, Ihre Zwangshandlungen besser kontrollieren zu können, zu reduzieren oder sogar ganz einzustellen. Diese Maßnahme soll parallel zu Ihrer Standardbehandlung (Verhaltenstherapie) erfolgen. Die Teilnahme an der Studie ist kostenlos. Das Retrainings-Programm: Es handelt sich bei dem Retraining um ein am Computer durchgeführtes Trainings-Programm, das die Reduktion von Zwangsh...

Dienstag, 22. Juli 2014, 14:46

Forenbeitrag von: »Steffen«

Therapiestudie in Hamburg und Freiburg (achtsamkeitsbasierte Gruppentherapie gegenüber neu entwickeltes Coaching-Programm)

Liebe Femme 1705, unsere Arbeitsgruppen bieten in der Gegend leider nichts an und uns ist auch keine andere Psychotherapiestudie im Koblenzer Raum bekannt. Auf der Suche nach einem geeigneten Therapeuten kann allerdings die Deutsche Gesellschaft für Zwangserkrankungen helfen: http://www.zwaenge.de/therapie/frameset_therapie.htm Viel Erfolg und alles Gute! Steffen (Moritz)

Freitag, 18. Juli 2014, 13:32

Forenbeitrag von: »Steffen«

Therapiestudie in Hamburg und Freiburg (achtsamkeitsbasierte Gruppentherapie gegenüber neu entwickeltes Coaching-Programm)

Liebe Forumsteilnehmer, leider gestaltet sich die Suche nach einem ambulanten Therapeuten bei Menschen mit Zwangserkrankungen oft als sehr schwierig. Eine weitere Möglichkeit der Nachsorge bieten ambulante Psychotherapien, die im Rahmen von wissenschaftlichen Studien angeboten werden. Die Therapiemethoden sind meist neu, aber sehr vielversprechend. Betroffene können kostenlos und meist zügig einen Platz bekommen. Sie helfen dabei nicht nur sich selbst, sondern, durch die begleitenden, anonymen B...

Montag, 21. April 2014, 19:42

Forenbeitrag von: »Steffen«

Gedanken über Gedanken. Wenn das Denken zum Problem wird. online-Befragung (neues Selbsthilfemanual am Ende als Dankeschön)

Sehr geehrte Forumsmitglieder, wir möchten Sie herzlich einladen, an einer anonymen Online-Befragung des Uniklinikums Hamburg-Eppendorf teilzunehmen (https://ww3.unipark.de/uc/denken ). Was ist das Ziel der Studie? In dieser Studie geht es um Ihre Gedanken. Gedanken beeinflussen maßgeblich unsere Gefühlswelt und unser Handeln. Während viele Gedanken nützlich sind, um Entscheidungen im Leben zu treffen, behindern uns andere Gedanken im Alltag. In dieser Studie sind vor allem jene Gedanken von Int...

Donnerstag, 21. November 2013, 09:26

Forenbeitrag von: »Steffen«

Teilnehmer für kostenlose online-Behandlungsstudie gesucht

Liebe Forumsmitglieder, im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie möchten wir die Wirksamkeit einer neuen Intervention "Retraining dysfunktionaler Verhaltenstendenzen" untersuchen, die auf die Reduktion von Zwangsverhalten, insbesondere von Waschzwängen, abzielt und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein. Wer sind wir und wie läuft die Studie ab? Wir sind Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und beschäftigen uns seit Jahren mit der Erforschung, Diagnostik und Therapie psychi...

Samstag, 2. März 2013, 13:57

Forenbeitrag von: »Steffen«

Online-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf zum Thema Denken und Wohlbefinden

Hallo Felix, vielen Dank für das Interesse. In dem Fall würe ich Dich bitten, dass Du mit einem Erziehungsberechtigten - also einem Elternteil - sprichst und Dir dies erlaubt wird. Bitte trage dann bei der Altersangabe im Rahmen der Befragung "18" ein (sonst kommt es zum automatischen Ausschluss) und gebe in einem der Kommentarfelder an, dass Du erst 17 bist aber Deine Eltern zugestimmt haben. Herzlichen Gruß Steffen (Moritz)

Freitag, 1. März 2013, 14:09

Forenbeitrag von: »Steffen«

Online-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf zum Thema Denken und Wohlbefinden

Liebe Forumsteilnehmer, durch einen Übertragungsfehler beim Texteditor, kam es leider zu Syntax- und Umbruchsfehlern. Wir bitten dies zu entschuldigen, der Text sollte dennoch lesbar und verständlich sein. Herzlichen Gruß, Steffen (Moritz)

Freitag, 1. März 2013, 13:58

Forenbeitrag von: »Steffen«

Online-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf zum Thema Denken und Wohlbefinden

Sehr geehrte Damen und Herren, DieKlinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf sucht Teilnehmer für eine anonyme Online-Studie, in der verschiedene Fragestellungen untersucht werden sollen. Beieiner der Aufgaben erheben wir z.B. Entscheidungsverhalten in Bezug aufallgemeine Wissensfragen. Dazu sollen Sie sich für eine der vorgegebenen Antwortmöglichkeiten entscheiden und angeben,wie sicher Sie sich dabei sind. Die Fragen ähneln denenaus Quizsendungen. Die...

Donnerstag, 29. November 2012, 10:34

Forenbeitrag von: »Steffen«

Befragung zu Nebenwirkungen vonPsychotherapie

Liebe Forumsmitglieder, wir bedanken uns für die große Resonanz auf unsere Studie zu Selbsthilfegruppen und Nebenwirkungen bei Psychotherapie (der Aufruf war hier vor ein paar Wochen gepostet und ist nunmehr im Archiv). Mittlerweile haben wir genügend Teilnehmer für die Teilbefragung zu Selbsthilfegruppen. Leider fehlen uns noch Versuchspersonen für das wichtige Thema "Nebenwirkungen von Psychotherapie". Ich würde mich sehr freuen, wenn der/die ein/e oder andere Betroffene noch mitmachen könnte....

Donnerstag, 19. April 2012, 13:08

Forenbeitrag von: »Steffen«

Aufruf für Befragung zu Selbsthilfegruppen bei Zwang sowie Nebenwirkungen von Psychotherapie

Liebe Forumsmitglieder, im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie möchten wir Sie herzlich einladen, an zwei Befragungen teilzunehmen, die getrennt oder einzeln durchgeführt werden können. Zum Einen geht es um Ihre möglichen Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen bei Zwang. Diese Befragung ist konzipiert worden u.a. mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Zwangserkrankungen (DGZ) sowie Dennis Riehle. Der andere Teil der Befragung bezieht sich auf Ihre möglichen Erfahrungen mit Psychotherapi...

Donnerstag, 19. April 2012, 13:08

Forenbeitrag von: »Steffen«

Aufruf für Befragung zu Selbsthilfegruppen bei Zwang sowie Nebenwirkungen von Psychotherapie

Liebe Forumsmitglieder, im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie möchten wir Sie herzlich einladen, an zwei Befragungen teilzunehmen, die getrennt oder einzeln durchgeführt werden können. Zum Einen geht es um Ihre möglichen Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen bei Zwang. Diese Befragung ist konzipiert worden u.a. mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Zwangserkrankungen (DGZ) sowie Dennis Riehle. Der andere Teil der Befragung bezieht sich auf Ihre möglichen Erfahrungen mit Psychotherapi...

Samstag, 15. Oktober 2011, 08:55

Forenbeitrag von: »Steffen«

falscher link

Hallo, durch ein Versehen wurde der link zu unserer Therapiestudie (siehe Ankündigungen & wichtige Themen) falsch gesetzt, so dass er nicht von allen browsern korrekt angezeigt werden konnte (am Ende fehlte ein "/"). Über den jetzt korrigierten link http://www.unipark.de/uc/selbsthilfeprogramm_zwang/ sollte es aber bei allen klappen. Entschuldigt die Störung. Herzlichen Gruß, Steffen (Moritz)

Sonntag, 21. August 2011, 19:45

Forenbeitrag von: »Steffen«

Artikel

Hallo, wer wissenschaftliche Artikel haben möchte, dem rate ich die email Adresse des Verfassers ausfindig zu machen und diesen per kurz per email zu bitten, den Artikel als pdf Dokument zuzusenden. Autorenname, Titel, Zeitschrift und Jahrgang angeben, sonst nix: also kein langer Sermon, wer Ihr seid, weshalb Euch das interessiert etc. - ist nicht nötig. Wird in 95% der Fälle klappen, machen Wissenschaftler untereinander auch so. Wissenschaftler erhalten kein Honorar für das Verfassen von Artike...

Montag, 6. Juni 2011, 16:52

Forenbeitrag von: »Steffen«

Entwarnung

Hallo zwang88, Du hattest eine sogenannte Pseudohalluzination, die nichts ungewöhnliches ist. Selbst Halluzinationen können gelegentlich bei Menschen ohne Psychose/Schizophrenie auftreten. Laut seriösen Studien hören ca. 15-20% in der Normalbevölkerung immer mal wieder Stimmen ohne äußere Quellen, v.a. beim Einschlafen oder Aufwachen. Auch nicht-stimmliches Halluzinieren ist nicht eben selten (sog. Akoasmen). Hand auf's Herz: wer hört nicht gelegentlich mal sein Handy und da war dann doch nichts...

Sonntag, 29. Mai 2011, 23:54

Forenbeitrag von: »Steffen«

Kennt jemand dieses Buch und hat Erfahrungen damit

Hallo, ja, der Preis ist leider wirklich sehr hoch, darüber bin ich auch ein wenig unglücklich angesichts der finanziellen Nöte vieler Betroffener, der Verlag bestand aber darauf. Immerhin geht aber mein Autorenanteil voll auf unser Projektkonto ohne privaten Selbstbehalt. Das Buch ist jetzt übrigens fast vergriffen, die 2. Auflage kommt wohl im Spätsommer. Gruß, der Autor ;-) / Steffen

Mittwoch, 11. Mai 2011, 18:35

Forenbeitrag von: »Steffen«

RE: zusätzl. Symptomatik ?

Hallo zwangler34, "mich würde interessieren, was so ein Zwangler wie ich so an zusätzlichen Symptomen hat. Habt ihr alle auch depressive Phasen ?" Zusätzliche Probleme sind leider eher die Regel als die Ausnahme bei Zwang, 1/3 bis 2/3 haben noch Depression und weitere Ängste. Das gilt aber auch für die meisten anderen psychischen Erkrankungen. Eine der häufigsten Sorge von Menschen mit Zwängen, eigentlich schizophren zu sein, ist dagegen sehr selten. "...ich lese mir tausendmal die Symptome durc...