Sie sind nicht angemeldet.

Zwangsgedanken: Sind das welche?

danijani

unregistriert

1

Montag, 1. Dezember 2008, 11:38

Sind das welche?

Hallo!
Ich bin neu hier und muss euch doch gleich mal was fragen.
Ich leide an diesen Gedanken,Angst davor dass ich verrückt werde,Angst davor dass ich mir etwas antun könnte oder jemand anderem.Wenn ich diese Ängste nicht habe dann "erfinde"ich neue.Wenn diese Gedanken kommen habe ich Angst und Panikattacken.Leider hat sich daraus eine mittelgradige Depression gebildet die nur auftrit wenn ich diese Gedanken habe.
Bin in Behandlung aber würde gerne genauer wissen was mit mir los ist.

danijani

2

Montag, 1. Dezember 2008, 11:46

ich denke, man kann deine gedanken durchaus zwangsgedanken zuordnen. jedenfalls scheinen sie eine belastung zu sein und immer wieder aufzutreten.

danijani

unregistriert

3

Montag, 1. Dezember 2008, 11:58

Ja sind immer da.Manchmal mehr manchmal weniger aber sie sind ganz klar belastend.Man kommt sich selber fremd vor.Und ich muss diese gedanken haben.geht es mir mal gut dann suche ich nach einem Gedanken.Echt schrecklich. Mehme ein AD Und Risperdal und eigentlich sind die Medis ok aber trotzdem kommen diese Gedanken immer wieder durch.
Ich habe das Gefühl dass ich mir nicht erlaube ohne diese Gedanken zu sein.Was kann man denn da tun?

4

Montag, 1. Dezember 2008, 12:05

das ist eine sehr gute frage. wenn ich richtig überlege, dann war ich die letzten zehnjahre nie über einen längeren zeitraum "gedankenfrei". ich hasse es aber ich habe auch keine gescheite lösung dafür.