Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bo

Schüler

  • »bo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Aktueller Therapie-Status: Keine Ahnung

Status: Sonstige

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. März 2009, 00:53

Programme zur Selbsthilfe

Hier ein Überblick kostenfreier und kostenpflichtiger Programme zur Selbsthilfe gegen den Zwang.


Kostenfrei Programme

Assoziationsspaltung
Leitfaden zur Reduktion von Zwangsgedanken, erstellt durch UKE Hamburg
www.uke.uni-hamburg.de/kliniken/psychiatrie/index_31780.php

Ein Trainingsprogramm zu Selbstwert & Stimmung
dieses Programm wurde ursprünglich für Menschen mit einer Psychose geschrieben, ist aber allgemein auch für "Zwangserkrankte" hilfreich.
/www.uke.de/kliniken/psychiatrie/index_17380.php?id=-1_-1_-1&as_link=http%3A//www.uke.de/kliniken
hier Modul 8 a und 8 b


Kostenpflichtige Progamme

Brainy, das Antizwangstraining
von Dr. Christoph Wölk
Zu beziehen über:
http://www.amazon.de/Brainy-das-Anti-Zwa…k/dp/3935357109

Talk to him - ein Computerprogramm
von Dr. Christoph Wölk
Zu beziehen über:
http://www.amazon.de/Talk-him-Windows-20…a/dp/3867390282

"Den Zwang abstellen-schnell und effektiv mit Klopfakupressur und Qigong"
Zu beziehen über:
www.amazon.de/Den-Zwang-abstellen-effekt…r/dp/3935367422


Wer weitere empfehlenswerte Programme dieser Richtung kennt kann uns dies per PN mitteilen.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Thema bewerten