Sie sind nicht angemeldet.

Zwangsgedanken: zusätzl. Symptomatik ?

zwangler34

Schüler

  • »zwangler34« ist männlich
  • »zwangler34« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Zwangsimpulse, Grübelzwang

Medikament / Dosis: Parotexin 10 mg

Aktueller Therapie-Status: war schon mal in Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Verkäufer

Hobbys: Fotografieren, Sport

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Mai 2011, 18:20

zusätzl. Symptomatik ?

Hallo,

mich würde interessieren, was so ein Zwangler wie ich so an zusätzlichen Symptomen hat.
Habt ihr alle auch depressive Phasen ? Ich fühle mich im Moment so ein bißchen gefühlslos
und hab ne Egaleinstellung... Das macht mich fertig, weil ich dann immer denke, mir ist bald alles
egal.... Kennt das jemand ?
Und ich bin immer unsicher, habe ich eine Angst von mir "bekämpft", dann kommen aggressive Gedanken und danach habe ich dann Angst, dass ich die irgendwann ausführe...
Es ist, als wäre ich mir zwar sicher, dass ich so etwas nie tun, aber der Grad der Gewißheit ist mir zu niedrig !
Und dann suchen meine Gedanken einen Weg, mich noch mehr zu verunsichern, dass äußert sich insofern, als dass ich ja weiß, das Zwangsgedanken nicht als schön empfunden werden, dann
denke ich: "und wenn ich sie bald schön empfinde, die Gedanken ?" , dass nervt mich so und zieht mich runter..., genau so mit meiner Angst vor Geisteskrankheiten, ich lese mir tausendmal die
Symptome durch, und irgendetwas findet man ja immer, dann höre ich immer genau in mich hinein
und verunsichere mich selbst noch mehr.
Dann bin ich noch leer irgendwie ....Kann aber auch an Medis liegen, wie ich schon öfter gelesen habe...
Wäre echt schön, wenn jemand zur Unsicherheit, die immer wieder kommt und mich immer wieder kirre macht, etwas sagen kann....
Ich habe auch noch keine Zwangshandlung bei mir entdeckt, es sei denn, googeln nach Symptomen gehört dazu ?!?

Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Mai 2011, 18:35

RE: zusätzl. Symptomatik ?

Hallo zwangler34,
"mich würde interessieren, was so ein Zwangler wie ich so an zusätzlichen Symptomen hat. Habt ihr alle auch depressive Phasen ?"

Zusätzliche Probleme sind leider eher die Regel als die Ausnahme bei Zwang, 1/3 bis 2/3 haben noch Depression und weitere Ängste. Das gilt aber auch für die meisten anderen psychischen Erkrankungen. Eine der häufigsten Sorge von Menschen mit Zwängen, eigentlich schizophren zu sein, ist dagegen sehr selten.

"...ich lese mir tausendmal die
Symptome durch, und irgendetwas findet man ja immer, dann höre ich immer genau in mich hinein"

Das geht vielen so und insb. Hausarztpraxen sind regelmäßig proppevoll, wenn am Vortag Sendungen wie Visite etc. liefen, da in schwacher (subklinischer) Form fast jeder irgendwelche Dinge an sich spürt, die auch im Rahmen einer schweren Erkrankung vorkommen können. Das Problem sind v.a. falsche Umkehrschlüsse (einzelnes Symptom X -> oh, dann habe ich wohl sicher auch Krankheit Y).
Gruß, Steffen

zwangler34

Schüler

  • »zwangler34« ist männlich
  • »zwangler34« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Zwangsimpulse, Grübelzwang

Medikament / Dosis: Parotexin 10 mg

Aktueller Therapie-Status: war schon mal in Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Verkäufer

Hobbys: Fotografieren, Sport

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Mai 2011, 19:11

Danke für die kompetente Antwort, da habe ich ja doch noch Hoffnung, dass es mir
besser gehen kann....

Mir wurde auch schon bestätigt, dass ich nicht an Schizophrenie leide, aber die Angst ist da, dass die Schizophrenie kommt. Ich weiß auch, dass jeder diese Krankheit bekommen kann und das es sehr oft auch nicht das Ende bedeutet, aber ich will für Frau/die Kinder da sein.

Was mir im Moment zu schaffen macht, ist diese Gefühlsärme (traurig bin ich ja, nur freuen kann ich mich nicht so richtig) und die "ein-bißchen-Gleichgültigkeit".

Und wenn ich dann Beiträge lese wie Liebes- und Gedankenkarusell, dann bilde ich mir oft ein, ich würde meine Frau und die Kinder nicht mehr soo lieben, immer so phasenweise..

Ich habe auch oft gute Phasen, wenn ich mit meiner Familie im Urlaub bin, da habe ich keine Ängste und kaum Zwangsgedanken... Vielleicht liegt auch alles daran, dass ich nach 18 Jahren
mit dem Rauchen aufgehört habe ?? Das es jetzt akut kommt mit der Depri-Phase....

Ich will wieder Spaß an allem haben !!!!!!!!!!!

Gypsy85

unregistriert

4

Mittwoch, 11. Mai 2011, 20:06

RE: zusätzl. Symptomatik ?

Hallo :),

du weißt ja, ich racker mich selbst ab und bin meist völlig ideenlos, aber damit beruhigen, dass ich es auch kenne, DAS kann ich. Also bin ich ausnahmsweise mal froh, alles mögliche an Mist zu kennen....

Zitat

Original von zwangler34
mich würde interessieren, was so ein Zwangler wie ich so an zusätzlichen Symptomen hat.
Habt ihr alle auch depressive Phasen ?

Ja, immer wieder :( Ist für Zwänge/Ängste meines Wissens nach aber auch wirklich SEHR typisch. Wunderts? Mich nicht... Ich kenne auch die Angst, dass mir mal alles egal sein könnte. Was dann? Wie kämpft man weiter, wenn einem ALLES egal ist? Aber glaub mir, das wird nicht passieren. Nicht, solange man Menschen hinter sich hat, die einen lieben. Phasenweise war mir selbst das im Bett aufrecht hinsetzen zu viel. Am liebsten wäre ich den ganzen Tag im Bett geblieben. Liebe oder Verantwortung habe ich für niemanden empfunden. Aber das Wissen: "DU bist NICHT allen egal" hat mich angespornt und glaub mir, so würde es im Extremfall (der sicher nicht eintreten wird) auch bei dir sein. Du bist ein verantwortungsbewusster Mann und Papa. Auch wenn du nichts direkt empfindest, das wird dich von innen immer antreiben, ganz sicher!

Zitat

Original von zwangler34
Und ich bin immer unsicher, habe ich eine Angst von mir "bekämpft", dann kommen aggressive Gedanken und danach habe ich dann Angst, dass ich die irgendwann ausführe...
Es ist, als wäre ich mir zwar sicher, dass ich so etwas nie tun, aber der Grad der Gewißheit ist mir zu niedrig !

Jaaaa, Gewissheit, Gewissheit, Gewissheit. Ne Millionen für Gewissheit!!!! Ich weiß nie, ob ich schmunzeln oder weinen soll, wenn ich sowas lese. DAS SIND MEINE GEDANKEN. Auf der einen Seite freue ich mich, dass ich nicht allein bin, auf der anderen Seite bin ich traurig, dass es auch anderen so geht :(. Ich hatte damals, als ich Angst hatte, mir was anzutun, auch immer die Sorge: Und was, wenn du den Gedanken irgendwann schön findest? Ich habe es tatsächlich geschafft, mich so da rein zu steigern, dass ich es kurz geglaubt habe. Krass, oder? Aber ich hatte vieeeeeeeel zu viel Angst davor, als dass ich es wirklich schön hätte finden können und so ist es bei dir auch!!! Du würdest nicht grübeln, ob du es schön finden könntest, du würdest es einfach tun, ganz sicher.


Zitat

Original von zwangler34
Ich habe auch noch keine Zwangshandlung bei mir entdeckt, es sei denn, googeln nach Symptomen gehört dazu ?!?

Ist meine Theorie, aber ich glaube ja, das googlen nach Symptomen ist die Zwangshandlung derer, die an ZG leiden und es nicht durch andere Zwänge kontrollieren können. Ich bin mir da sogar sicher. Es ist die Suche nach Beruhigung "Das habe ich nicht, das stimmt nicht, das passiert nicht", genau so, wie Waschen bei Waschzwängen der Linderung der Angst gilt.

Ich denke, wir wollen alle das gleiche. Gewissheit, Gewissheit und nochmal Gewissheit, dass unsere Gedanken nicht wahr sind und mittels verschiedener Methoden (sei es nun zwangshaftes Waschen, Kontrollieren oder Googlen) versuchen wir,die Angst loszuwerden. Aber leider gibt es die 100%ige Sicherheit nicht und deswegen enden die Gedanken nicht und die Angst bleibt oder wird sogar größer.

Tut mir leid, dass ich keine große Hilfe bin :(. Das einzige, was ich mit Sicherheit sagen kann: Es ist alles sooo typisch, man kennt es und bei anderen sieht man sofort, es sind ZG und würde denjenigen die Gewissheit am liebsten ins Hirn stecken, damit sie nicht mehr so leiden müssen. Leider geht das nicht, das kann jeder nur selbst :(

zwangler34

Schüler

  • »zwangler34« ist männlich
  • »zwangler34« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Zwangsimpulse, Grübelzwang

Medikament / Dosis: Parotexin 10 mg

Aktueller Therapie-Status: war schon mal in Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Verkäufer

Hobbys: Fotografieren, Sport

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Mai 2011, 21:49

Hey Gypsy :]

Da hab ich dem Steffen geantwortet, während du mir geschrieben hast :prust:

Du und keine Hilfe ?!?!? Dein Beitrag hat mich wieder etwas aufgebaut, echt lustig,
vor 2 W. versuchte ich, dich zu unterstützen und jetzt umgekehrt :prost:

Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, ich bin ...... fast glücklich!

Ich mach das wieder gut *kiss*

Gypsy85

unregistriert

6

Donnerstag, 12. Mai 2011, 16:10

Mir geht gerade das Herz auf *kiss*