Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 6. August 2011, 11:00

Zwangsgedanken/zwangshandlungen? was tun?

hallo ich bin neu hier und hoff dass es okki ist wenn ich hier poste=)

Ich weiss einfach nicht mehr weiter, iwie wird es immer schlimmer mit mir...Zum einen mach ich mir ständig Gedanken darüber ob ich etwas getan habe oder nicht, und selbst wenn es total unsinnig ist muss ich ständig daran denken...z.B. ich telefoniere mit jemanden danach lege ich auf und habe angst dass das telefon weiter läuft und ich villt iwas sagen könnte was die andere person verärgert, im grunde weiss ich dass das nicht so ist aba ichmache mir die ganze zeit sorgen darüber und entwickele immer neue theorien warum es doch passiert sein könnte...

und die andere sache ist dass ich ständig alles im zimmer kontrolliere bevor ich aus dem haus gehe,und selbst wenn ichd a sgetan hab mach ich mir sorgend ass was eingesteckt sein könnte und dann andere menschen zu schaden kommen könnten...und die gedanken dauern eigentlich solange an bis iwas anderes kommt was mich kontrolliert oda ich es kontrolliert habe...

am anfang dachte ich noch dass ich nur zum grübeln neige aba iwie habe ich da sgefühl dass das mehr ist...ich weis snicht wa sman macht? geht man dann zum arzt iwie trau ich mich da snicht...aba auf der anderesn seite geht es so auch nicht wieter...was glaubt ihr sind das zwangsgedanken oder so?

liebe grüße=)

Brummbär

unregistriert

2

Samstag, 6. August 2011, 22:54

RE: Zwangsgedanken/zwangshandlungen? was tun?

Zitat

Original von baby
hallo ich bin neu hier und hoff dass es okki ist wenn ich hier poste=)

So haben wir alle mal hier angefangen ;)
Erstmal herzlich wilkommen im Forum.
Wie alt bist Du?
Zum Arzt gehen ist ein erster Schritt, das kann der Hausarzt sein, der Dich weiterüberweist oder auch direkt ein Nervenarzt, bei dem gibts aber schwerer Termine. Das nächste wäre dann eine Therapie, welche da für Dich günstig ist, musst Du mit dem Arzt besprechen.

Kleiner Tip am Rande: Wenn Du schon so viel kontrollierst, kontrollier mal auch Deine Rechtschreibung, Dein Text ist nicht einfach zu lesen.

Natascha

Schüler

  • »Natascha« ist weiblich

Beiträge: 93

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Waschzwänge

Medikament / Dosis: Citalopram, 30mg

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. August 2011, 13:50

Hallo Baby,

herzlich willkommen :-)

Jeder darf hier schreiben, is doch klar.
Dein Verhalten klingt schon sehr vertraut und ich schätze mal, dass es sich um Kontrollzwänge handelt. Das beste ist, wenn Du so früh wie möglich zu einem Arzt gehst, denn je weniger Deine zwänge ausgeprägt sind, desto besser.
Du kannst erst zum Hausarzt gehen, der überweist Dich dann zum Neurologen, der wiederum zum Therapeuten. Ich glaube so fängt man an (ist bei mir schon ewig her :-) )
Ich weiss nicht, ob Du Dir einfach selbst einen Therapeuten aussuchen solltest, weil Du ja im Prinzip noch keine richtige Ahnung hast....
Mein Tip: Mach eine Verhaltenstherapie mit einem Therapeuten, bei dem Du ein gutes Gefühl hast.
Liebe Grüße
Natascha

___________________________
Tu Dir nur keinen Zwang an....

4

Donnerstag, 11. August 2011, 11:17

´Hey,

und müsste ich die Therapiekosten dann wohl selber tragen?

Ich hab das Gefühl, dass alles von Tag zu Tag schlimmer wird=( z.B. hab ich jetzt seit Tagen den Gedanken, dass meine Freundin auf mich sauer ist, weil ich ihr auf fb nicht sofort geschrieben habe sondern erst 2 std später...und sie sich danach nicht mehr zurückgemeldet hat...Es ist eigentlich totaler Unsinn, dass jemand deswegen auf jemanden sauer ist, aber ich kann nix dagegen tun...Und im Moment hab ich noch soviele andere Probleme und Unistress noch dazu=( ...
Ich weiss solangsam echt nicht mehr weiter

zu meinem Alter ich bin Anfang 20

lightsword

unregistriert

5

Montag, 15. August 2011, 23:15

Hallo,

Zitat:
"...villt iwas sagen könnte was die andere person verärgert"

Denk den Gedanken zuende. Stell dir die Situation vor. Du hast telefoniert, legst den Hörer ab. Und regst dich über die andere Person mächtig auf, Sie wird ne Weile sauer sein. Du wirst dich bei ihr entschuldigen und alles ist so wie es vorher war.

Natürlich musst du die Kette besser ausschmücken. Stell dir den angstvollen Gedanken genau im Kopf vor, sehr detailreich und der Gedanke wird verschwinden.

Lightsword