Sie sind nicht angemeldet.

Waschzwang: Horrorangst vor AIDS

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patrick

Anfänger

  • »Patrick« ist männlich
  • »Patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Mai 2014, 00:28

Horrorangst vor AIDS

Hallo,

ich habe in den letzten Jahren eine übertriebene Angst vor AIDS entwickelt. Das bezieht sich jedoch nicht auf die Übertragung durch sexuelle Kontakte, sondern in erster Linie auf die wohl höchst unwahrscheinliche Infektion im Alltag.

Beispiele:

Situationen
- Ich fasse eine Türklinke an, die feucht ist.
- Mir fällt etwas auf den Boden, und ich hebe es auf.
- Ich schüttele jemanden die Hand.
- Mich fasst jemand an.

Was denke ich?
Ich könnte in Kontakt mit Sperma oder Blut einer infizierten Person gekommen sein.

Was muss ich tun?
Gründlich Hände waschen (meist mehrmals wiederholend) oder den betroffenen Gegenstand putzen oder entsorgen. Natürlich ist das, gerade wenn ich unterwegs bin, oft nicht möglich. Das verstärkt meine Angst. Ich habe Zwangsgedanken und denke darüber nach, ob oder wie ich mich infiziert haben könnte. Die Angst wird weiter verstärkt, wenn ich kleine Rötungen oder Reizungen an der Haut habe oder ich mir ins Gesicht fasse, mich kratze etc.

Was ist die Folge?
Meine Haut ist ausgetrocknet. Ich leide unter den Gedanken und Wiederholungszwängen. Ich habe schon mehrere HIV-Tests hinter mir und habe das Gefühl wieder einen machen zu müssen - ein Teufelskreis, da ich ja ständig an einen "Risiko"-Kontakt glaube.

Was versuche ich?
Ich versuche mich meinen Ängsten zu stellen. Es gibt Tage, da gelingt das ganz gut, an anderen überhaupt nicht (zum Beispiel wenn ich unter Zeitdruck stehe oder ich mich auf etwas freue, z. B. kurz vor oder während des Urlaubs oder eines für mich besonderen Ereignisses). Selten gelingt es mir, dass ich bewusst nicht die Hände wasche, wenn ich einen Druck verspüre. Mal verstärkt sich die Angst, meistens legt sie sich aber mit der Zeit. Meistens kann ich gegen die Angst nichts tun, und der Zwang ist stärker - ich muss die Handlung ausführen!

Neulich habe ich mir an so einem Automaten, wie sie oft in Bahnhöfen zu finden sind, bei dem Süßigkeiten/Chips etc. nach Münzeinwurf und Auswahl herunterfallen, mehrere Dinge gekauft. Der Boden hinter der Klappe war feucht. Auch die Chipstüte und der Schokoriegel waren feucht. Meine Finger waren danach auch feucht. Ich rieb die Finger aneinander und roch daran. Es roch merkwürdig, aber nicht verdächtig. Ich hatte keine Gelegenheit, meine Hände zu waschen. Ich hielt die Angst lange Zeit aus. Früher hätte ich die gekauften Sachen entsorgen müssen. Doch ich habe sie aufgehoben. Allerdings konnte ich sie erst später nach dem Händewaschen essen.

Die Gedanken sind doch so extrem unrealistisch. Es ist doch unmöglich, sich mit nur einer geringen Menge zu infizieren, oder? Manchmal glaube ich, die Viren könnten durch die Verpackung gehen oder einfach durch Hautkontakt übertragen werden... Alles Blödsinn, hoffe ich. Doch die Vernunft schaltet da einfach ab :(

Viele Grüße

Patrick

2

Samstag, 10. Mai 2014, 23:42

Machst Du denn eine Therapie??
AiDS stirbt sehr schnell ab, wenn die Erreger an der luft sind,
Man kann sich eigentlich nur sexuell oder durch infizierte Spritzen
Was holen.
Gruss
Nick

Jake_Sully

Fortgeschrittener

  • »Jake_Sully« ist männlich

Beiträge: 265

Zwangssymptome: Angst vor Schmutz/Parasiten

Medikament / Dosis: Fluoxetin

Aktueller Therapie-Status: war schon mal in Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Pandora

Beruf: EU-Rentner

Hobbys: PC, Internet, Linux-Mint, Kinofilme

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Mai 2014, 03:06

Bevor ich zwangskrank wurde, war ich eine Zeit lang zwanghafte Persönlichkeit. Und im Winter fürchtete ich Handkontakt, weil ich dann trockene Haut mit kleinen Risswunden an den Händen hatte. Wenn man sich nicht in Mund oder an die Augen fässt (Schleimhäute), ist Hautkontakt normalerweise ungefährlich. Aber man sollte beispielsweise nicht aus der gleichen Kaffeetasse trinken.

Patrick

Anfänger

  • »Patrick« ist männlich
  • »Patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Mai 2014, 19:06

Machst Du denn eine Therapie??
AiDS stirbt sehr schnell ab, wenn die Erreger an der luft sind,
Man kann sich eigentlich nur sexuell oder durch infizierte Spritzen
Was holen.
Gruss
Nick


Hallo Nick,

danke für deine Antwort. Ich habe zwei Therapien hinter mir und es geht mir wesentlich besser. Ich nehme auch noch Medikamente. Ich habe die Zwänge gut im Griff, aber manchmal kommen sie einfach wieder hoch...


Bevor ich zwangskrank wurde, war ich eine Zeit lang zwanghafte Persönlichkeit. Und im Winter fürchtete ich Handkontakt, weil ich dann trockene Haut mit kleinen Risswunden an den Händen hatte. Wenn man sich nicht in Mund oder an die Augen fässt (Schleimhäute), ist Hautkontakt normalerweise ungefährlich. Aber man sollte beispielsweise nicht aus der gleichen Kaffeetasse trinken.


Hallo Jake_Sully,

auch dir danke für deine Antwort. Dass man nicht aus ein und derselben Kaffeetasse trinken sollte, glaube ich nicht.

Viele Grüße

Patrick

Sandra

Schüler

  • »Sandra « ist weiblich

Beiträge: 84

Zwangssymptome: Wasch.-Kontroll.-Ordnungs.und Putzzwang,Zwangsged.

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Deutschland

Hobbys: Kochen,Sport

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Mai 2014, 19:22

Hallo Patrick,

wie du selbst schon geschrieben hast, geht es dir heut nach zwei Therapien besser auch wenn es Phasen gibt wo der Zwang wieder intensiver auftritt aber du weißt heut besser damit um zu gehen und zu reagieren. Ja, manchmal geht man einen Schritt nach vorn und zwei wieder zurück. Als ich vor rund einem Jahr erfahren hatte das eine Freundin von mir HIV positiv ist, wollte mir der Zwang einreden ich müsse den Kontakt zu ihr sofort beenden aber ich wollte nicht wieder klein bei geben, nein ich wollte und mußte kämpfen. Es hat seine Zeit gedauert aber wir stehen heute noch im Kontakt.
Und um es mal an zu merken, man kann durchaus auch aus dem selben Glas oder wie auch immer trinken.

Liebe Grüße
Sandra

Patrick

Anfänger

  • »Patrick« ist männlich
  • »Patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Mai 2014, 19:08

Hallo Sandra,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich kenne auch jemanden, der HIV positiv ist. Kurioserweise habe ich in seiner Gegenwart so gut wie keine Ängste. Angst habe ich eher vor dem Unwahrscheinlichen, so doof das klingt. Die Tage war ich zum Beispiel bei einem Freund, der in der Nähe eines Tattoo-Ladens wohnt. Beim Rückweg fiel mir auf, dass neben einer Mülltonne ein blutverschmierter Handschuh lag. Ein sehr ekliger Anblick. Ich habe einen großen Bogen darum gemacht, hatte aber Angst, etwas davon an den Schuhen zu haben oder irgendwie sonst damit in Berührung gekommen zu sein oder mich quasi über den bloßen Anblick oder die "Luft" infiziert zu haben.

Viele Grüße

Patrick

Patrick

Anfänger

  • »Patrick« ist männlich
  • »Patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. Juni 2014, 19:26

In dieser Woche war es wieder schlimmer :(

Gestern hab ich einen komischen Geruch an meinem Daumen wahrgenommen und ich wusste nicht woher dieser stammt (ich habe mir kurz davor die Hände gewaschen).

Gerade eben, waren an meinen Fingern schwarz-graue Flecken (wie von einem ausgelaufenen schwarzen Stift oder wie Tonerstaub). Ich habe mir die Hände gewaschen - es ging ganz einfach weg. Doch ich weiß nicht, was es war. Ich habe den ganzen Haushalt abgeklappert und alles, was ich angefasst habe - aber ich kann es mir nicht erklären ... :(

Patrick

Anfänger

  • »Patrick« ist männlich
  • »Patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. August 2014, 14:06

Nachdem die letzten Wochen etwas besser waren, hatte ich in den letzten Tagen wieder verstärkt Zwänge.

Heute nach dem Duschen habe ich an meinem Handtuch Flecken wahrgenommen. Ich habe das Handtuch gestern schon mal benutzt. Heute frage ich mich, wo die Flecken herkommen.

Ich habe unrealistische Zwangsgedanken: Es könnte fremdes Blut sein - doch wie sohl das passiert sein? Ich muss im Kopf durchgehen, wie ich das Handtuch aus dem Wäschekorb genommen, und es in der Waschmaschine bei 90 Grad gewaschen habe. Danach habe ich es aus der Waschmaschine genommen, aufgehängt und nach ein paar Tagen in den Schrank gelegt.

Wie soll da fremdes Blut rangekommen sein?

Habe ich es versehentlich gar nicht gewaschen? Vielleicht habe ich es vom Boden genommen, wo gebrauchte Handtücher manchmal liegen. Es war einmal ein Gast mit Straßenschuhen hier im Bad. Hat der Blut an den Schuhen gehabt und es auf das Handtuch gebracht? Ich habe es gar nicht aus der Waschmaschine genommen, sondern vom Boden. - Das alles ist sehr unrealistisch und dennoch spukt es in meinem Kopf :(.

Es ist wahrscheinlicher, dass auf dem Handtuch schon länger diese Flecken sind und einfach nicht mehr rausgewaschen werden können. Wobei sich mir da schon wieder die Frage stellt, was das für Flecken sind...

Ähnliche Themen