Sie sind nicht angemeldet.

Natascha

Schüler

  • »Natascha« ist weiblich
  • »Natascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Waschzwänge

Medikament / Dosis: Citalopram, 30mg

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. November 2015, 19:12

Wie ist Eure Meinung - haben gesunde Menschen die gleichen Gedanken?

Hallo,
mich beschäftigt heute ein Gedanke. Ich bin heute etwas an meinen Zwangsgedanken hängen geblieben und habe bisschen im Forum gelesen. Es geht ja bei Zwangsgedanken hier meist um aggressive Gedanken. Die Frage die sich mir stellt ist, sind die "bösen" Gedanken, die wir haben vielleicht ganz normale Gedanken, die alle Menschen haben, nur das wir vor ihnen zurückschrecken und sie dadurch so viel Macht über uns haben? Haben "normale" Menschen nicht auch oft unreine und aggressive Gedanken, nur geben sie ihnen nicht diese Wichtigkeit?
Wenn ich z.B. denke: Man, ist doch egal ob der stirbt, der is eh doof. Haben dann gesunde solche Gedanken auch?
Liebe Grüße
Natascha

___________________________
Tu Dir nur keinen Zwang an....

Dodo1978

Anfänger

  • »Dodo1978« ist weiblich

Beiträge: 2

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Medikament / Dosis: Citalopram

Aktueller Therapie-Status: war schon mal in Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. November 2015, 14:27

Hallo Natascha...

Ja, davon bin ich überzeugt. Während meiner akuten Phase mit Zwangsgedanken hab ich mich öfters mit Freunden unterhalten. Die meisten kennen solche Gedanken, die einen unbewusst in den Kopf kommen. Z. B. Oh Mann, ich könnt den an die Wand klatschen... Ich könnt dem eine scheuern... Fall doch einfach tot um du Idiot usw.

Ich glaube bei uns Zwangserkrankten ist die moralische Schwelle sehr hoch. In gesunden Phasen frag ich mich selbst oft, wenn ich z. B. einen Bericht über irgendwas schlimmes am Fernsehen sehe, ob ich zu sowas fähig wäre. Selbstverständlich konnt ich mir das bis heute nicht mit "ja" beantworten. :D

Da meine Zwangsgedanken in eine andre Richtung als agressiv gingen (momentan bin ich grade richtig stabil), kann ich dir hoffentlich bei den aggressiven Gedanken eine objektive Meinung dazu geben.

Ich wünsche dir einen schönen Tag, Dodo

Zwangsthase

Anfänger

  • »Zwangsthase« ist weiblich

Beiträge: 5

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Warte auf Zusage für Therapieplatz

Status: Betroffene/r

Hobbys: Salsa tanzen, kochen, lesen, ....

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. November 2015, 11:45

Hallo Natascha,

ich denke auch, dass Menschen ohne Zwangsgedanken auch häufig solche Gedanken haben. Sie geben diesen Gedanken nur weit nicht so viel Bedeutung und Aufmerksamkeit wie wir das tun würden. Solche Gedanken zu haben ist glaube ich was völlig normales, was jeder hat.

Wie Dodo auch schon geschrieben hat, viele sagen und denken so Sachen wie "den könnte ich an die Wand klatschen". Oder ne Kollegin von mir sagt immer, wenn sie keine Lust mehr auf arbeiten hat "Könnte mich mal bitte jemand erschießen".

Ich selbst bin noch ein Neuling was das Thema betrifft. Ich habe mit aggressiven Zwangsgedanken jetzt ungefähr seit 3 Monaten zu kämpfen und habe aber schon sehr viel darüber gelesen und mir einige Bücher besorgt. Man liest sehr häufig, dass solche Gedanken auch bei Menschen vorkommen, die keine Zwangserkrankung haben. Wir geben dem Ganzen glaube ich wirklich einfach zu viel Bedeutung und lassen uns eine schreckliche Angst dadurch einjagen.

Ich wünsche noch eine schöne Woche

LG
Zwangsthase