Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lämmli

unregistriert

1

Freitag, 5. Oktober 2007, 11:33

Gefühlswelt von Zwänglern

Letzens bei der DGZ-Tagung sprach einer der Vortragenden darüber, dass wir Zwängler keine tiefen Gefühle spüren können.

Diese Aussage hat mich sehr erstaunt, da ich persönlich ganz im Gegenteil sehr intensiv meine Gefühle spüre. Ich kann sie nur manchmal nicht ausdrücken und kann eben gar nicht genau beschreiben was ich gerade fühle.

Mich interessiert wie es bei Euch ist? Wie nehmt ihre Eure Gefühle wahr?

LG.
Lämmli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lämmli« (5. Oktober 2007, 11:34)


Pit-2001

unregistriert

2

Freitag, 5. Oktober 2007, 14:20

RE: Gefühlswelt von Zwänglern

Ohne tiefe Gefühle hätte ich nicht mehrere Lyrikbände herausgebracht.

Allerdings wird man, während man unter einem Zwang steht so abgelenkt, dass man keinen Raum für Gefühle mehr hat.

Um so mehr können sie hervorterten, wenn man grad mal zwangsfrei ist.

Pit

3

Freitag, 5. Oktober 2007, 15:41

RE: Gefühlswelt von Zwänglern

Wenn ich nun meine besonders schlimmen und heftigen Zwangsgedanken erleiden muss, dann habe ich Ängste und bin auch unsagbar traurig und das sind schon eine ganze Menge von Gefühlen, mit denen ich dann auch gleichzeitig fertig werden muss.

Wenn ich mit meinen Zwängen auch so beschäftigt bin, ich meine mit den Zwangsritualen, dann bin ich scheinbar so stark damit beschäftigt, dass zu verhindern, wovor ich dann so große Angst verspüre, dass ich dann meine Gefühle nicht richtig deuten und kontrollieren kann.
Aber ich spüre diese große Angst davor, in jeden Teil meines Körpers.

Manchmal, habe ich so starke Gefühle in mir, dass ich auch nicht genau weiß,wie ich sie ausdrücken soll, aber ich weiß zumindest, warum ich solche Gefühlsirritationen habe, unzwar resultierent aus meiner Kindheit und deren Probleme, mit meinen Eltern.

Ich glaube, dass ich dann vielen schon einen großen Schritt voraus bin, aber leider, hilft es mir nicht bei meiner Bewältigung, diese Gefühle in die richtigen Bahnen zu lenken.


Gruß Mogry

4

Freitag, 5. Oktober 2007, 16:13

RE: Gefühlswelt von Zwänglern

Also ich bin der Meinung, das wir Zwängler sehr sehr viele Gefühle in uns haben. ich denke das wir Zwängler sogar sehr sensible Menschen sind. Nur können wir unsere Gefühle oft nicht richtig einordnen und verkraften.
Hinter unseren vielen Ängsten stecken sehr viele Gefühle, die wir nie verkraftet haben.

LG nina

5

Freitag, 5. Oktober 2007, 16:50

RE: Gefühlswelt von Zwänglern

Hallo lämmli,

in meiner Rückschau kann ich sagen, dass ich ein sehr gefühlsbetonter Mensch war und bin.
Allerdings waren Gefühle früher absolut nicht erlaubt. Motto: "Sei ein Mann und reiß dich zusammen".
Deshalb habe ich gelernt, dass man sich kontrollieren muss und Stärke zu zeigen hat.
Und dieses "Reiß dich zusammen" wurde dann immer mehr zu einem Zwang. Ich bekam Angst vor mir selbst, vor meinen eigenen Gefühlen. Jede Gefühlsregung hat mich geängstigt.
In einem langen Prozess habe ich mir zwischenzeitlich erlaubt, meine Gefühle zuzulassen und vor allen Dingen differnziert wahrzunehmen. Dieser Prozess hält noch an. Je mehr Gefühle ich empfinde und zulassen kann, desto lebendiger fühle ich mich. Dies schließt aber mit ein, dass ich auch "negative" Gefühle, wie Angst, Wut, Hass usw. als solche erkenne und zulasse.
Es wird wohl ein lebenslanger Prozess sein, meine Gefühle und damit mich selbst zu erkennen.
Denken und fühlen gehören zusammen. Das Denken gibt die Richtung an und die Gefühle die Intensität (Schwung, Dynamik usw.)
Gefühle machen uns zu wirklichen Menschen, ohne Gefühle wären bzw. sind wir eher Maschinen (Zwang!?).

Grüße
Ich

6

Freitag, 5. Oktober 2007, 19:14

RE: Gefühlswelt von Zwänglern

Zitat

Original von lämmli
Letzens bei der DGZ-Tagung sprach einer der Vortragenden darüber, dass wir Zwängler keine tiefen Gefühle spüren können.


Hallo lämmli
genau dies ist das Argument meines Therapeuten, warum ich an Zwngsgedanken und Zwänge leide. Nur mit dem feinen Unterschied, dass ich wohl meine Gefühle spüren, jedoch nicht leben kann.
Aber auch das ist schon in Arbeit.

liebe Grüße

lämmli

unregistriert

7

Freitag, 5. Oktober 2007, 20:11

RE: Gefühlswelt von Zwänglern

Hallo ihr alle Zusammen,

danke erst mal für Eure Meinungen... Ich weiß jetzt gar nicht wo ich anfangen soll, ich finde es total interessant was ihr geschrieben habt.
Mich selber finde ich am Besten darin wieder, was Mogry geschrieben hat, da scheinen wir sehr ähnlich zu sein.

Ansonsten fällt mir eigentlich zu jedem Beitrag hier etwas ein... Ich fang dann mal von oben an...

Beim lieben Pit :-)
Allerdings wird man, während man unter einem Zwang steht so abgelenkt, dass man keinen Raum für Gefühle mehr hat.

Meinst Du das bezogen auf die Zwangsrituale oder auf den eigentlichen Zwang? Die Rituale halten mich von meinen eigentlichen Gefühlen wie z.B. Angst fern, da die Rituale mich ja davor schützen.

Dann die liebe Mogry :-)
Tja, Mogry wir können uns wohl in vielem einfach die Hand reichen. Ich finde das immer sehr interessant was Du schreibst und es tut mir auch gut.

Dann das liebe Ninchen *kiss*
Ich sehe das auch so. Wir sind glaube ich auch sogar gut darin, andere Menschen mit Problemen zu verstehen.

Dann Ich:
Das kenne ich von mir auch, dass Gefühle nicht erlaubt waren, nicht wie bei Dir, da ich ja kein Mann bin :D Aber z. B. die Vatersehnsucht die ich ihn mir hatte/habe durfte nicht da sein, ich durfte auch keine Angst oder Traurigkeit haben...

Dann noch zu Depres...
Das finde ich echt interessant was Du schreibst, ich persönlich bin immer davon ausgegangen, dass ich Zwänge habe, gerade weil ich Dinge viel intensiver spüren kann z.B. auch Angst, Wut, Trauer usw... Da ich nicht wußte wo damit hin, weil Gefühle ja nicht sein durften, kamen mir die Zwänge recht um damit umzugehen... Hört sich komisch an, aber da ist glaube ich was 'dran.

Alles Liebe Euch
lämmli

8

Freitag, 5. Oktober 2007, 20:34

Hallöchen zusammen :lieb:

so will nun auch mal meine Meinung loswerden.
Wir Zwängler haben sehr viele Gefühle, eines davon ist Angst!
Angst was falsch zu machen.
Angst zu versagen.
Angst vor Verletzungen oder Enttäuschungen.
Wut über Hilflosigkeit.
Ärger drüber wenn man was falsch gemacht hat.
Oder,oder,oder.
Wir (zwängler) hätten noch viel mehr, wenn wir durch unsere Tabletten nicht gebremst werden würden. Ok, es hat auch seine Vorteile aber auch Nachteile wie ich erfahren musste (erst jetzt letzends wieder) :(.
OK, das ist meine persöhnliche Meinung..die ich NIEMANDEN aufdrängen will oder jemand mit Gewalt dazu zwingen, sie zu teilen!
So,nun den Text nochmal neu schicke..eben hatte ich ihn schon fertig..und schwubs war er weg :doof:
Also dann liebe Grüße von mir, und Euch allen nen schönen Abend...
Bis bald dieda

lämmli

unregistriert

9

Freitag, 5. Oktober 2007, 22:43

Hallo dieda

Also, dieses Schild was Du da hochhälst, das schmeißen wir aber mal lieber wech... weil Du nämlich gar net doof bist..

Vielmehr müsste darauf stehen "ICH BIN LIEB", denn das bist Du wirklich... *kiss* :dafuer:

Pit-2001

unregistriert

10

Freitag, 5. Oktober 2007, 22:51

RE: Gefühlswelt von Zwänglern

Liebes Lämmli, ich meinte, dass wenn ich mit Zwängen zu tun habe, nur noch dieses Thema im Kopf habe und den Zugang zu allen Gefühlen verliere, weil mich das Thema gefangen nimmt.

Habe ich die Zwänge los (kommt oder kam manchmal vor *lach*), dann kommen die Gefühle wieder, Sehnsucht, Melancholie, Verliebtheit, aber auch Lust zum Arbeiten usw. ).

Alles liebe

Pit

11

Samstag, 6. Oktober 2007, 01:49

:lieb: lämmchen... *kiss*
Danke dir...mir fällt es immernoch schwer Komplimente anzunehmen aber Danke...und DU bist auch ne ganz Liebe!!!
Schön Dich zu kennen...
Ganz liebe Grüße und ne gute Nacht...dieda
PS: wir brauchen Bitte nen rot werdenden Smiley (wenn er verlegen oder schüchtern ist)
»dieda« hat folgende Datei angehängt:
  • 4go8bj7.png (85,54 kB - 57 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. August 2012, 20:48)

lämmli

unregistriert

12

Samstag, 6. Oktober 2007, 12:10

Hallo dieda,
danke dir auch... *kiss* Ich meinte es wirklich ernst.

13

Samstag, 6. Oktober 2007, 20:16

Hallo :lieb: lämmchen
Ich auch!!! Bin echt froh das ich Dich kenne :)
*knuddi* an Dich

lämmli

unregistriert

14

Samstag, 6. Oktober 2007, 20:24

Dieda :lieb:

haddu gleich ICQ on?