Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich
  • »Steffen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Oktober 2007, 11:20

Teilnehmer gesucht für neue Therapiestudie (Erprobung von zwei Selbsthilfetechniken)

Die Einschlussphase für die neue Studie von steffen ist beendet. Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme. Über die Ergebnisse wird Anfang bis Mitte Dezember informiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Steffen« (21. Oktober 2007, 14:17)


Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich
  • »Steffen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. November 2007, 12:13

nochmalige Bitte um Teilnahme

Liebe Forumsmitglieder, liebe Betroffene,

leider haben sich bislang erst 16 Personen bereit gefunden, an der Studie teilzunehmen. Wir benötigen aber mindestens 40 Personen, um aussagekräftige Ergebnisse erzielen zu können. Ich möchte daher noch mal werben und mögliche Befürchtungen zerstreuen: Die Teilnahme ist absolut anonym und selbstverständlich kostenlos. Außer einer etwa 20-minütigen Vor- sowie Nachbefragung wird von Ihnen nur verlangt, sich eine von zwei Methoden anzueignen, die, wie wir hoffen, zu einer gewissen Befindensverbesserung führt. Am Ende der Studie erhalten Sie jeweils die andere Methode kostenfrei per email als pdf-Dokument zugesendet (wenn Sie keine pdf Dokument lesen können, schicken wir es auch gerne per Post). Sie müssen sich nicht in eine Klinik begeben oder mit uns telefonieren. Alles kann und soll zu Hause erledigt werden. Für Rückfragen stehen wir aber selbstverständlich zur Verfügung.

Ich würde mich daher freuen, wenn weitere Personen mitmachen könnten. Ohne moralisch oder anklagend klingen zu wollen: Als Forscher können wir Fortschritte in der Therapieentwicklung nur erzielen, wenn sich möglichst viele Betroffene an Machbarkeits- und Erprobungsstudien beteiligen. Anders als bei vielen Kontrollstudien, wo man per Los eine neue oder aber eine wirkungslose Behandlung erhält, setzen wir in der Studie auf beide zu vergleichenden Methoden gewisse Hoffnungen und am Ende der Nachbefragung werden beide Methoden allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Sollte die Studie zu neuen Erkenntnissen führen, kommunizieren wir dies selbstverständlich und stellen die Methode(n), wie schon die Assoziationsspaltung und das Metakognitive Training (MKT), kostenlos zur Verfügung!

Hier nochmal der LinK:

http://www.unipark.de/uc/hh_uni_psych_inst_LJ/045d/


Herzlichen Gruß,

Steffen


############################################
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
PD Dr. Steffen Moritz
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie
Martinistraße 52
D-20246 Hamburg
############################################

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Steffen« (3. November 2007, 13:00)


Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. November 2007, 14:17

RE: nochmalige Bitte um Teilnahme

Hallo Steffen,

ich hatte angefangen mit ausfüllen, aber da sind Fragen die ich nicht beantworten kann wegen der Daten, die weiß ich nicht mehr manchmal die Monate nicht und auch die Jahre nicht alle, da habe ich dann aufgehört.


Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich
  • »Steffen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. November 2007, 18:00

RE: nochmalige Bitte um Teilnahme

Hallo Hope,
danke für die email. Wenn Du bestimmte Informationen nicht mehr weißt (das wird den meisten so gehen), dann mache entweder ungefähre Angaben (z.B. vor ca. 10 Jahren, 1982? etc.) oder kreuze das an, was am besten passt. Falls Du weitere Hilfe brauchst, emaile mich gerne direkt an unter: moritz@uke.uni-hamburg.de

Herzlichen Gruß, Steffen

Waschbärin

unregistriert

5

Samstag, 3. November 2007, 18:27

Hallo Steffen,
habe den Fragebogen abgeschickt und bin gespannt...
Viele Grüße
Waschbärin

Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich
  • »Steffen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. November 2007, 19:33

Hallo Waschbärin, pdf wurde eben losgeschickt! Herzlichen Gruß, Steffen

Jessy78

unregistriert

7

Samstag, 3. November 2007, 19:58

Hallo,

ich habe mich auch gerade an den Fragebogen gemacht. Mal schauen, was jetzt auf mich zu kommt. :D

Gruss Jessy

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. November 2007, 23:25

RE: nochmalige Bitte um Teilnahme

Hallo Steffen.

danke für die Antwort ich werde es nochmal ausfüllen, es ist bei mir wirklich schon mindestens 25 Jahre her.

Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

little-star

unregistriert

9

Sonntag, 4. November 2007, 18:22

Ich habe eine Frage:
Wenn ich eine Methode zugesandt bekomme, es aber nicht schaffe diese durchzuführen, kann ich dann immer noch zurücktreten?
Habe etwas Angst, dass mich das völlig aus der Bahn wirft, ich aber dann verpflichtet dazu bin es komplett durchzuziehen.
Interessiert bin ich aber halt eigtl schon...

lg, little-star

renelovesvany

unregistriert

10

Sonntag, 4. November 2007, 18:27

bin auch interessiert

Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich
  • »Steffen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 4. November 2007, 19:35

Hallo little-star,
selbstverständlich kann jeder Teilnehmer von der Studie jederzeit zurücktreten. Auch die Nachbefragung ist freiwillig. Ich wünsche mir natürlich, dass alle, denen eine der beiden Methoden zugesendet wurden, auch an der Nachbefragung teilnehmen - sowohl jene, denen es etwas gebracht hat wie auch jene, die nicht davon profitiert haben: nur so kann die Wirksamkeit abschließend überprüft werden kann. Dein subjektives Wohl hat aber Priorität und es gibt keine Verpflichtung.
Herzlichen Gruß & einen schönen Sonntagabend wünscht Dir
Steffen

sunflower

unregistriert

12

Sonntag, 4. November 2007, 20:18

Hallo Steffen,

in der "Anleitung" steht was drin, dass man für die Anwendung auch die entsprechende Zeit mitbringen sollte, die Übungen durchzuführen. Wie ist das denn, wenn man als Vollzeitkraft arbeiten geht, kann ich die Übungen denn auf der Arbeit anwenden. Je nachdem, wie das funktionieren soll, habe ich etwas Bedenken, dass es "auffallen" könnte, wenn ich Übungen mache bzw. dass sie mich von der Arbeit "ablenken" und ich mich nicht konzentrieren kann.

Liebe Grüße
Sunflower

13

Sonntag, 4. November 2007, 20:18

Hallo Steffen, ich habe den Fragebogen auch beantwortet und habe ihn abgeschickt.

LG Nina

tierchen29

unregistriert

14

Sonntag, 4. November 2007, 20:38

Habe gerade den Fragebogen ausgefüllt und bin gespannt auf das Manual!

Vielen Dank, Steffen Moritz!!!

Liebe Grüße


tierchen

Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich
  • »Steffen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 4. November 2007, 21:02

Hallo Sunflower,
die Übungen sind wirklich kurz und sollten absolut vereinbar mit Deiner Tätigkeit sein. Wenn es zu Störungen kommen sollte, wovon ich eigentlich nicht ausgehe, dann unterbrich bitte die Übungen. Bei weiteren Fragen zur Studie schreib bitte direkt an moritz@uke.uni-hamburg.de

Lieben Gruß, Steffen

little-star

unregistriert

16

Sonntag, 4. November 2007, 22:10

habe jetzt auch den fragebogen ausgefüllt.
ist einfach zuu interessant um es nicht mal wenigstens zu probieren...

Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich
  • »Steffen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. November 2007, 07:39

danke für die Teilnahme - Einschlussphase fast vorbei

Liebe Forumsmitglieder,
ich danke Euch für die überwältigende Beteiligung nach der Rundmail vom Team von zwangserkrankungen.de, für die ich mich an dieser Stelle ebenfalls herzlich bedanken möchte. Wir haben schon fast die gewünschte Einschlusszahl von 60 Teilnehmern erreicht. Danach schließt die Internetseite. Etwa Anfang Dezember werden die Ergebnisse vorliegen, die ich allen zugänglich machen werde - wie ich das auch bei allen früheren Studien getan habe. Ich danke allen sehr für die Beteiligung. Sollte eine oder beide Techniken nachweisliche Effekte erzielen, so stelle ich die Methoden wie schon die Assoziationsspaltung oder die Selbstwert-Module unseres Metakognitiven Trainings wieder kostenlos zum Download bereit.

Herzlichst, Steffen

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher