Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maria81

unregistriert

1

Mittwoch, 2. Januar 2008, 07:58

Wieder eine Neue!

guten morgen meine Lieben,

in meiner tiefen verzweiflung fand ich dieses forum hier!nur kurz zu mir,bin 26jahre alt,verheiratet.war über 7 jahre magersüchtig,das ist mittlerweile 5jahre her.kurz danach entwickelte sich eine zwangsstörung,das war mir anfänglich war mir das gar nicht bewußt was da mit mir passiert,aber momentan bin ich am rande der verzweiflung,am ende meiner kräfte......
ich will diese gedanken nur wegbekommen!!!!!!!!!!!
vielleicht schreib mir ja jemand,es würde mich sehr freuen.
lg maria

2

Mittwoch, 2. Januar 2008, 13:26

Hi Maria,

Willkommen im Forum.
Was für Gedanken sind das denn bezüglich dem Essen?

Lg
Looney

Pit-2001

unregistriert

3

Mittwoch, 2. Januar 2008, 15:22

RE: Wieder eine Neue!

Hi Maria,

klingt ja auch schon ein wenig deutlich nach Psychokarriere. Leider, . .

Wenn du spezielle Fragen hast stelle sie ruhig, hier sind so viel unterschiedliche Menschen und Probleme im Forum, dass irgendwer auch deine speziellen Probleme versteht, weil er sie selbst hat.

Nur ist das ja hier kein Lexikon, sind alles Leute und bis jemand zu reden anfängt, vergeht halt oft auch etas Zeit zum Kennenlernen.

Was ist die Ursache deines Leidens seit vielen Jahren? Was hat dir geholfen?

Schönen Gruß von Pit

(nebenbeigesagt, unter SUCHEN kannst du die Leute hier kennenlernen und schon etwas von anderen lesen)

Jessy78

unregistriert

4

Mittwoch, 2. Januar 2008, 15:43

Hallo Maria,

ich heiße dich auch herzlich Willkommen hier im Forum.

An was für Zwänge leidest du denn? Es wäre sehr schön, mehr von dir zu erfahren.

Würde mich freuen, mehr von dir zu lesen.

Liebe Grüße Jessy

Sandrina

unregistriert

5

Mittwoch, 2. Januar 2008, 16:33



Fühl dich wohl und schreib dir alles von der Seele... Hier hat es ein paar KLASSE Personen dabei :))

Maria81

unregistriert

6

Mittwoch, 2. Januar 2008, 16:53

Danke schön!

Hallo,
vielen lieben Dank für das freundliche aufnehmen!Wisst ihr mir ist das sooooooooooooooooooooooooo peinlich zu erzählen welche gedanken ich habe,aber wer könnte mich besser verstehen als ein Leidender selbst!Ich kann es nicht kontrollieren,aber in meinem kopf schwirren schimpfwörter!ich halte nichts davon (vom fluchen oder so)bin eher die ruhigere.und das macht mich wahnsinnig!ich habe während meiner magersucht so die kontrolle über mich verloren,habe nicht gedacht das es noch schlimmer geht!was tut ihr denn gegen diese aufdringlichen gedanken?bitte helft mir!
glg

Jessy78

unregistriert

7

Mittwoch, 2. Januar 2008, 18:44

RE: Danke schön!

Hallo Maria,

das muß dir nicht peinlich sein. Ich habe zwar nicht die selben Zwangsgedanken wie du, weiß aber selber, wie belastend diese Gedanken sind.
Um so mehr ich versuche, gegen die Gedanken anzugehen, um so schlimmer werden sie. Ich versuche zwar immer wieder, schnell an etwas anderes zu denken, dennoch kommen meine Ängste immer wieder hervor.

Meißt versuche ich mich komplett abzulenken, oder ich schreibe meine Gedanken einfach hier auf. Das geht zwar nicht mit all meinen Gedanken, aber zum großen teil lassen die Ängste dadurch etwas nach.

Nimmst du eigentlich Medikamente oder bist du in einer Therapie?

Jessy

sunflower

unregistriert

8

Mittwoch, 2. Januar 2008, 19:36

Hallo Maria,

auch ich grüße Dich ganz herzlich.

Mmh, eine direkte Lösung Deines Problems, wie man die Gedanken stopt, kann ich Dir leider auch nicht geben. Da wird´s auch sicher keine Patentlösung geben, sonst könnte man zu jedem einzelnen hier ja sagen, mach dies und das und schwupp, bist Du gesund. Das funktioniert leider nicht, denke ich. Vielleicht hilft Dir Ablenkung. Sobald die Gedanken auftauchen, beschäftige Dich mit was anderem, auf das Du Dich konzentrieren musst.

Ich denke, es ist typisch für Zwängler, dass sie eben solche Gedanken haben, die gar nicht zu ihnen passen. Daher wissen sie ja auch, dass es "Blödsinn" ist, was sie denken, aber sie können es halt nicht abschalten. Das ist das Typische, ein Zwängler weiß, dass es falsch ist, was er tut, aber er wird gezwungen, es trotzdem zu tun.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft im Kampf gegen Herrn Zwang.

@PIT
Hallo Pit,
na bist Du wieder fit? Huch, das reimt sich :breit:

Liebe Grüße
sunflower

Pit-2001

unregistriert

9

Mittwoch, 2. Januar 2008, 23:24

Zitat

Original von sunflower
Hallo Maria,

Das ist das Typische, ein Zwängler weiß, dass es falsch ist, was er tut, aber er wird gezwungen, es trotzdem zu tun.
Ich denke, es ist typisch für Zwängler, dass sie eben solche Gedanken haben, die gar nicht zu ihnen passen.

sunflower



Ein wirklich weiser Spruch von Sunflower, Maria. Ich habe auch nicht exakt deine Probleme, aber andere, die gar nicht zu mir passen und in Momenten auftauchen, wo sie gar nicht hingehören.

Von daher hilft es dir vielleicht, das zu hören. Dann fühlt man sich auf dem Weg, bis man das versteht oder womöglich was gegen tun kann nicht so allein oder sonderbar.

In diesem Sinne viele Grüße


Pit

Maria81

unregistriert

10

Donnerstag, 3. Januar 2008, 08:11

Danke euch!

Hallo!
danke schön das ist lieb,ich mache das auch genau wie ihr beschreibt,das ich schnell an was anderes denke,aber das hilft nur so ein wenig.....
seid ihr in therapie?ich bin es nicht und ich weiß nicht ob ih es je schaffen könnte ohne.habe mir einige bücher gekauft und hoffe so das es mir einwenig hilft mich intensiver mit dem problem zu beschäftigen.bisher war es mir immer so unangenehm und ich habe alles verdrängt.gestern lag ich im bett,diese gedanken kamen und ich kann nichts dagegen tun,oh man wann hört das endlich auf?das hat sich so eingeschlichen und ich habe es nichtmal gemerkt!ich drücke euch........
lg

sunflower

unregistriert

11

Donnerstag, 3. Januar 2008, 08:40

RE: Danke euch!

Hallo Maria,

ich bin in Therapie, allerdings nicht nur wegen der Zwänge.

Ich hatte mir auch einige Bücher gekauft. Ich muss sagen, um die Krankheit an sich kennen zu lernen, haben sie mir geholfen, aber ich merke, dass es nicht einfach ist, alleine gegen die Zwänge anzukämpfen. Und ich bin "zwangstechnisch" laut Therapeutin noch ein Grenzfall, also es ist noch nicht sooooo ausgeprägt; und trotzdem nervt es.

Aus meiner Sicht würde ich Dir schon empfehlen, mal mit Deinem Hausarzt zu sprechen bzw. eine Therapie anzufangen, denn dem Zwang muss man so früh wie möglich was entgegensetzen, sonst breitet er sich immer weiter aus.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.

Liebe Grüße
sunflower

Jessy78

unregistriert

12

Donnerstag, 3. Januar 2008, 09:33

RE: Danke euch!

Hallo Maria,

ich bin momentan leider noch nicht in einer Therapie. Da ich über ein Institut für Psychotherapie einen geeigneten Therapieplatz suche, dauert es ein wenig, bis alle Gespräche beendet sind. Das heißt, das ich erst nach einigen Probesitzungen an einen Therapeuten vermittelt werde. Dennoch bin ich wie gesagt, schon dabei, eine erneute Therapie zu beginnen. Zugleich nehme ich auch Medikamente, um meine Zwänge ein wenig einzudämmen.

Ich denke, genau wie sunflower, du solltest mal mit deinem Hausarzt oder einem Neurologen sprechen, denn Bücher alleine werden dir bei deinen Zwängen leider nicht wirklich helfen können. Zum informieren sind sie jedoch sehr hilfreich.

Ich wünsche dir alles Gute.

Jessy

nelly79

unregistriert

13

Donnerstag, 3. Januar 2008, 18:30

RE: Wieder eine Neue!

hallo maria!

ich kenne dein problem nur zu gut. habe auch einzelne wörter im kopf die ich nicht haben will. sind zum teil auch schimpfwörter aber auch andere. bin in therapie aber bis jetzt hilfts leider noch net so wirklich viel. ich glaube man muss diese wörter einfach akzeptieren, sagt mein therapeut auch immer. was aber wirklich sehr schwer is. bei mir treten sie oft auf wenn ich mich mit leuten unterhalte. bin auch manchmal am rande der verzweiflung. ich würde an deiner stelle auch rasch zum arzt gehn, damit es sich nicht weiter ausbreitet. du kannst mir auch gern schreiben.

lg nelly79

Maria81

unregistriert

14

Freitag, 4. Januar 2008, 08:23

RE: Wieder eine Neue!

Liebe Nelly79,

du kannst dir gar nicht vorstellen wie ich grad fühle,das es doch einen menschen hier gibt,dem das "gleiche quälende beschämende Zeug"durch den kopf geht.ich bin am ende nelly,ich kann einfach nicht mehr,der zwang zerstört nach und nach mein leben!ich gehe später zum arzt und hole mir eine überweisung für einen therapeuten.ich danke dir und euch allen!!!
fühlt euch von mir gedrückt

nelly79

unregistriert

15

Freitag, 4. Januar 2008, 17:52

RE: Wieder eine Neue!

kannst du mich bitte auf dem laufenden halten? was dein arzt sagt usw.? würd mi für mich selber interessiern, bitte!
alles gute
nelly79