Sie sind nicht angemeldet.

Medikamente: Tresleen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schatten

unregistriert

1

Sonntag, 27. Juli 2008, 20:54

Tresleen

Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament Tresleen?Muss jeden Tag morgens 1/2 Tablette nehmen, bekomme aber zusätzlich morgens und mittags 1/2 Tablette und abends 1 Tabeltte Gewacalm.

Hat euch Tresleen geholfen??Hab mich sehr lange gegen Medikamente gewehrt aber ohne gehts im Moment einfach nicht ...

Danke!!

lg Schatten

2

Montag, 28. Juli 2008, 08:59

RE: Tresleen

Hallo !

Mit Tresleen (Sertralin) hat dein Arzt sicher eine gute Wahl getroffen und wenn nicht, dann kannst du es immer noch wieder absetzen. Wichtig ist nur, daß du zunächst durchhältst - mindestens 6 Wochen. Die "versprochenen" Nebenwirkungen sind nun wirklich nicht so "dolle", wie man immer prophezeit.

Das zusätzliche Präparat ist nichts anderes, als Diazepam (Valium). Erst mal für eine bis zwei Wochen und dann ausschleichen.. Vorteil = wirkt sofort im Gegensatz zu Tresleen.

Schatten

unregistriert

3

Montag, 28. Juli 2008, 10:11

Vielen lieben Dank für deine Antwort!!!

Nebenwirkungen hab´ich im Moment keine, ausser ein bischen Magenkrämpfe aber nichts schlimmes ...

Danke!

alles Liebe

Schatten