Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. August 2008, 14:16

Keine Hilfe mehr...

Ich bin seit Freitag mal wieder total deprimiert.
Ich hatte am Freita ein Gespräch mit meiner Ärztin in meiner Tagesklinik, wo ich seit neun Wochen bin.
Meine Ärztin sagte mir, das wir bald über den Entlassungstermin reden müssen, weil ich von der Tagesklinik nicht mehr profitiere aus ihrer Sicht.

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. August 2008, 14:19

RE: Keine Hilfe mehr...

Hallo Nina,

das ist ja blöd haben die denn eine Idee wie es weiter gehen soll Therapiemäßig oder so?

Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

3

Sonntag, 3. August 2008, 15:22

Nina, jetzt mal Power! Sowas hast du doch schon mal gehört oder?? Dann los! Reiß dich zusammen! Kämpf drum und zerfließ nicht in Selbstmitleid, sondern power los! Rede mit ihr und sag ihr was dir nicht passt und was sie dir raten würde, denn du willst doch gesund werden oder??

Pit-2001

unregistriert

4

Sonntag, 3. August 2008, 18:37

RE: Keine Hilfe mehr...

Du machst dich die letzte Zeit rar, Nina, auf allen Ebenen. Darum weiß ich nciht viel dazu zu sagen.

Ich vermute, du hast dich dort wohlgefühlt, es hat dir Struktur gegeben und du hattest eine Heimat.

Irgend jemand hat diese Werte nicht erkannt, und will dich wegschicken.

Das könnte davon kommen, dass diese Klinik andere Werte vermitteln will und gar nicht daran denkt, welchen Wert du daraus gezogen hast.

Sprich mit denen genau darüber und welchen Rat sie haben. Lass dich nur abweisen, wenn du eine Alternative findest.

Das ist alles, was mir dazu einfällt, in der Hoffnung, nicht ganz schief zu liegen.

Pit

Maultier

unregistriert

5

Sonntag, 3. August 2008, 21:17

Hallo Nina,

das kann doch nicht sein. Rede doch mal offen mit der Frau darüber...

Sonst wirst du schon eine andere, vielleicht auch bessere Lösung finden.

Gruß :lieb:
Maultier

6

Montag, 4. August 2008, 14:30

RE: Keine Hilfe mehr...

Bedeutet die Entlassung wirklich "Keine Hilfe mehr..."? Was kommt danach? Irgendeine weitere Betreuung wird es doch geben, oder?