Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kinderseele

unregistriert

1

Mittwoch, 6. August 2008, 13:50

Mitmenschen

Hallo ihr,

es ist immer schwierig, seine Zwänge zu leben, wenn man mit anderen unterwegs ist. Oft schwächen sie sich dann bei mir etwas ab, da ich weiß, dass es zu auffällig wäre, ihnen in dem Moment nachzugeben...
Zu manchen guten Freunden bin ich einfach offen und ziehe das Ganze dann eher mal ins Lächerliche.
Aber bei fremden Leuten ist das Nachgeben natürlich sehr schwer. Oft täusche ich dann halt irgendwas anderes vor...

Liebe Grüsse,

Kerstin :lachen:

Pit-2001

unregistriert

2

Mittwoch, 6. August 2008, 17:09

RE: Mitmenschen

Liebe Kerstin, ich habe, wie schon oft hier gesagt, auch gemerkt, dass die Leute lieber was vorgetäuscht wollen, als die Wahrheit zu erfahren.

Schade eigentlich. Aber das Wort Zwang macht denen Angst.

Irgendwie vermuten sie dahinter gar keinen Menschen mehr, sondern fressgierige Gespenster.

Ein wenig haben sie ja Recht :-)

Aber sie verkennen dabei, dass da auch noch ein Mensch ist.

Viele Grüße.

Pit

3

Mittwoch, 6. August 2008, 17:25

Salut ihr 2,

dass mit dem ins lächerliche ziehen kenne ich auch von meiner im Moment Exfreundin. Hat sie mir gegenüber gemacht (also sie ist ja die Zwänglerin - hoffentlich nicht wird ihr nun geholfen), weshalb ich das Thema überhaupt nicht ernst genommen ahbe und nur dachte, da wäscht sie sich eben bissel länger und öffter und reagiert etwas verwirrt bei "eigenartigen" Menschen.

Ich hätte es besser gefunden sie hätte ernsthaft mit mir drüber gesprochen. Ich hätte einiges früher verstanden und auch entsprechend handeln können.

Nun stehe ich etwas belämmert da, weil ich erst heute so manche ihrer Reaktionen einordnen kann.

Sie sagte mir mehrmals, sie will mir nichts von ihren Zwängen erzählen,. weil sie Angst hat, mich zu verlieren. Es sit Schade das sie so wenig Vertrauen zu mir hat, war ich doch eienr der wenigen, der sich für sie bei der anderen Kur aktiv für sie einegsetzt hat.

Nun hat sie mich eben im Moment selbst aktiv verloren.

Meschen die ehrlich und aufrichtig sind und ein Herz und eine Seele haben sind es wert, alles zu erfahren. Die werden es verstehen - sich nicht lustig drüber machen - aber auch nicht immer aktiv werden können, da sie selbst nur über eine bestimmte Menge Kraft verfügen.

rolf

Kinderseele

unregistriert

4

Mittwoch, 6. August 2008, 17:44

Zwänge

Salut Rolf,

ich finde es gut, dass du ein unterstützender Partner bist!!! So jemanden kann man sich nur wünschen.
Bei guten Freunden kann ich es schon mal riskieren, von meinen Zwängen zu erzählen. Wenn man demjenigen vertrauen kann, ist das ja auch kein Problem. Bei fremden Menschen ist das halt so schwierig.
Man schämt sich halt auch sehr dafür, man kommt sich so seltsam und einfach anders vor.
Das können sich die Mitmenschen oft gar nicht vorstellen...
Wünsche dir viel Kraft!!!

lg, Kerstin :alarm:

Kinderseele

unregistriert

5

Mittwoch, 6. August 2008, 17:58

Zwänge

Lieber Pit,

ich spiele aber auch lieber etwas vor; wie kann man denn auch jemand anderem klar machen, was gerade in einem vorgeht?
Ich werde nur wütend, wenn der andere dann nen blöden Kommentar von sich gibt oder mich auslacht. Das kränkt mich dann zutiefst!!! :-(

Kerstin :tongue:

Pit-2001

unregistriert

6

Mittwoch, 6. August 2008, 18:16

RE: Zwänge

Tja, die anderen, die am Körper was haben, die machen ihren Mitmenschen sehr schnell klar, was sie gerade haben.

Mein Nachbar z. B. hatte was schlimmes, war aber längst aus der Reha und macht sich daheim ein schönes Leben. Als ich einen kleinen Gefallen wollte, kam die Ehefrau angegeifert, ich soll den Mann lassen, ob ich nicht wüsste, dass der XXX hatte. Stand belämmert da und konnte nichts mehr sagen, weil wenn einer XXX hat, dann muss man ihn doch lassen!!!

Nur wenn wir Zwänge haben, scheint das ganze schwieriger zu sein.

S C H E I S S E !!!!!!!!!!


Entschuldigung für die unflätige Ausdrucksweise, aber das ganze ist halt auch unflätig.

:wand:


Liebe Grüße an Kerstin zum zweiten heute :)

Pit

7

Mittwoch, 6. August 2008, 18:51

Danke liebe Kerstin,

Kraft brauche ich gerade enorm viel. Wenn doch meine Andrea endlich mein wirkliches ICH wieder erkennen könnte.....
Meine Ex hat ihr ja nun geschrieben und darin auch nochmal erklärt, dass nix gelaufen ist. Was will sie denn ncoh mehr, um mich endlich nicht mehr zu verleugnen? Hab so ne Sehnsucht nach ihrer Stimme, ihrem Lachen, ihrem Antlitz..

:doof:

Kinderseele

unregistriert

8

Mittwoch, 6. August 2008, 19:01

Klinik

Lieber Rolf,

ist deine Freundin jetzt gerade in einer Klinik? Wie lange seid ihr schon zusammen?
Ich kann dich nur weiterhin darin bestärken, zu ihr zu halten und ihr zu zeigen, dass du hinter ihr stehst...
Ich denke, sie wird das zu schätzen wissen!!! :tongue:

Kinderseele

unregistriert

9

Mittwoch, 6. August 2008, 19:08

RE: Zwänge

Da hast du recht!!!
Das Problem ist, dass die Gesellschaft nochimmer nicht adäquat mit psychischen Erkrankungen umgehen kann... :-(
Bei einem Beinbruch hat z.B. jedermann Mitleid mit einem. Wenn man aber beispielsweise Depressonen hat, heißt es sehr schnell, man solle sich nicht so anstellen!!!
Vielleicht kann man sich einfach als Nichtbeteiligter besser vorstellen, man hätte seinen Fuß gebrochen, als dass man Zwänge hat...
Grüße auch an dich, Pit!!! :-)

Kinderseele :(

10

Mittwoch, 6. August 2008, 19:20

Ach Kerstin, dass amche ich ja die ganze ZEit. Habe sie ja noch bestärkt darin, unbedingt nach Windach in die Klinik zu gehen (was da laufen könnte - hab ja hier so einiges gelesen - weis ich ja leider nicht)

Schau mal hier

http://www.zwangserkrankungen.de/forum/t…eadid=3433&sid=

und hier

http://www.zwangserkrankungen.de/forum/t…eadid=3447&sid=

und du kennst mein leiden gerade. Bin teilweise schon selbst soweit egwesen, zum Onkel Psycho zu gehen, weil das alels so vollkomen unnachvollziehbar ist.

Kinderseele

unregistriert

11

Donnerstag, 7. August 2008, 15:08

Beiträge

Rolf,

habe deine alten Beiträge gelesen. Manches ist sehr konfus, aber naja...
Nun, gut... Ist die Andrea noch in Windach und wenn ja, wie lange? (konnte deine Beiträge zeitlich nicht so einordnen...)
Ich habe auch gute Sachen von Windach gehört, aber jeder Mensch ist ja auch anders. Dort wird ja VT praktiziert und ich kann mir denken, dass dies nicht das Schlechteste ist...
Meine Empfehlung ist nun, nachdem ich dies alles gelesen habe: Lasse die Andrea erstmal zu sich kommen und akzeptiere es, dass sie vielleicht gerade keinen Kontakt möchte.
Ich weiß, dass das sehr schwer ist und ich bin wohl echt die Falsche, die dir das gerade rät... :-(
Aber glaub mir, es ist wohl gerade das Beste...

Kerstin :tocktock:

12

Donnerstag, 7. August 2008, 18:34

Salut Kerstin,

ja meine Andrea ist noch in Windach - noch agnze 4 Wochen (dann war sie da 8 Wochen am Stück).

Akzeptiere ja, dass sie Abstand und Ruhe will. Aber es ist alles ziemlich schwer zu verstehen. Noch wenige Stunden vorher wollte sie mein Lächeln bei sich und meine starke Schulter....

Hab ziemlich viel Asngst, dass sie dort nur über negatives von mir grübbelt, aber aaufgrund des vielen Stresses der Therapie nicht an die vielen vielen positiven Dinge an mir und die Gemeinsamkeiten zwischen uns denkt....

Ich hoffe aber, dass die Liebe siegt, sie mir vergibt, ich nun besser einiges EInordnen kann (z.B. wenn sie aufgrund kleinster Verletzungen durch mich völlig wegschaltet - da habe ich einfach mal falsch reagiert in der VErgangenheit) und ALLES GUT WIRD.

Ich lieb sie wirklich über alles - leider wurde mir das erst sehr spät bewusst (wie auch - mein Herz war ja verteilt)

Kinderseele

unregistriert

13

Mittwoch, 13. August 2008, 11:35

Freundin

Salut Rolf,

glaub mir, die Therapie tut ihr bestimmt gut (finde ich immer gut, wenn sie jemand dazu entschließt!!!)
Ich verstehe deine Gedanken natürlich auch!!!Du hast jetzt Angst, sie könnte sich ganz von dir entfernen, dich als schlecht ansehen, usw.... Aber letztendlich wird sie ihre Entscheidung für sich selbst treffen. Und die musst du dann akzeptieren. Du hast ihr gezeigt, dass sie dir wichtig ist und du sie liebst. (Mehr kannst du jetzt auch gar nicht machen)
War natürlich auch ne blöde Situation mit den zwei Frauen damals (ein schwieriger Start...).

LG, Kerstin :doof:

14

Mittwoch, 13. August 2008, 11:52

Salut Kerstin,

hast ja Recht. Ich meine aber, man muss auch verzeihen können. Zumal ich einfach nur ehrlich war - tatsächlich nichts passiert ist - und meine Ex hat ja nun auch schriftlich schweren Herzens erklärt, dass nichts war (nun könnte man behaupten das hätte meine ex mir zuliebe geschrieben - aber welche frau die an einem hängt schreibt ihm zu liebe was, damit er mit eienr anderen wieder friedlich zusammenkommt???) Mal moralisch gesehen war es ja von ihr auch nicht OK, wohlwissend das ich in ner Beziehung lebe und mir trotzdem den Kopf verdrehen. Und dann Druck zu machen, dass ich mich schnell trennen soll.
Anderseits hab ich mich ja drauf eingelassen und ich mich in sie ja auch verkuckt.

Somit haben wir beide mit gesengtem Haupte umherzulaufen - und uns offen in die Augen zu schauen.

Sie liest ja nicht mal meinen Liebesbrief - und ich weis außer die Übernachtung bei meienr Ex und dem Druck zwecks Bewerben bis heute nicht, was sie mir vorwirft. Nur dann kann man was ändern - an sich - die chance sollte jeder bekommen.

Nervt alles nur und sie fehlt mir so sehr.

Kinderseele

unregistriert

15

Mittwoch, 13. August 2008, 15:52

Beziehung

Salut Rolf,

ich verstehe dich schon auch ganz gut. Aber du kannst halt jetzt im Moment echt nicht viel machen...
Stimmt, ne Frau, die noch was von einem will, schreibt einen solchen Brief wohl nicht (da magst du echt haben...). Lass der Andrea Zeit; vielleicht muss sie sich über ihre Gefühle erstmal noch klar werden.
Kümmere dich erstmal um dich selbst; was anderes ist ja gerade auch nicht möglich. Du kannst dich ja nach ihrer Therapie nochmal bei ihr melden und versuchen, mit ihr zu sprechen...

LG, Kerstin :breit:

16

Mittwoch, 13. August 2008, 16:14

Salut Kerstin,

werde ic machen - mache ich ja schon die ganze Zeit so.

Aber das Herz blutet denoch....

was richtig doof ist: Ich habe als Überraschung für sie zwecks Durchlaten (wollte ich ihr wärend der Kur schenken) 2 sauteure Konzertkarten für Madonna-Konzert in Paris gekauft. Das ist dann aber schon am 20.09. - ich stehe also unter dem Zwang, kurz nach der Kur wieder mit ihr in Frieden zu kommen (ganz krass wäre, wenn sie verlängert). Eine Parisreise noch in diesem Jahr hatte sie sich gewünscht und auf Madonna steht sie total..

:prust:

Kinderseele

unregistriert

17

Mittwoch, 13. August 2008, 16:36

Beziehungen

Salut Rolf,

dann machst du es gut- und ich weiß, dass es nicht einfach für dich ist, weil du nicht weißt, was letztendlich dabei herauskommt... :-(
Hast du die Karten noch vor der Klinik gekauft?
Wäre schade, wenn das nicht klappt. Ich wünsche es dir natürlich!!! Hättest du noch jemanden als Ersatz, falls sie wirklich nicht mitfahren kann?

LG, Kerstin :spassbremse:

18

Mittwoch, 13. August 2008, 16:42

Salut Kerstin,

ja, 2 Wochen vor der Klinik. Extra im Bereich Pitch B - also ziemlich weit vor und deshalb so teuer. Is von so manchen Hartzler sein halbes im Monat. Hab aber keinen Ersatz - ich mein mit wem fährt man schon in die Stadt der Liebe?

Hab auch noch andere schöne "Durchhalte"-Geschenke vorher gekauft - aber sie nimmt ja nix an.

:wand:

Kinderseele

unregistriert

19

Mittwoch, 13. August 2008, 17:14

Beziehung

Salut Rolf,

weißt du eigentlich gar nicht, ob die Andrea auf dich steht oder nicht? :-( Ich mein, wennsie auch keine Geschenke nnimmt, klingt das schon ein bisschen komisch- naja...
Da hast ja ganz schön viel Geld für die Karten ausgegeben- hoffe dann mal, dass es klappt!!!

LG, Kerstin :)

20

Mittwoch, 13. August 2008, 17:37

ich hoffe das sies immer noch tut - das is ja das eigenartige. seit dem wir uns bei der kur kennen gelernt ahben hat sie alle waffen eienr frau gezogen, um mir den kopf zu verdrehen und damit ich mich für sie entscheide.

dann hab ich halt zu fordernd versucht sie dazu zu bewegen, ihr versprechen, dass sie sich in meiner region bewerben will, umzusetzen. wusste ja nicht, dass sie auch wegen den zwängen zu vielen dingen etwas länger braucht - sie hatte mir gegenüber immer so getan das alles kein problem ist.
besagtes schlimmes wochenende wollte sie sogra zu mir fliegen - an dem tag als sie buchen wollte kam die mitteilung, dass sie anch windach kann. was vlt auch noch ein punkt ist, dass sie ihre lieblingstante eine woche zuvor verloren hatte und ich nicht zu ihr gefahren bin. bin eben auch manchmal faul und träge - aber sie hat auch nicht ein mal mir nen wink gegeben das ich zu ihr kommen solle zwecks trost.
naja und vor dem ergeignis sagte sie mir ja auch ncoh, dass sie mich liebt. sowas sagt doch eine frau mit 26 jahren nicht einfach so - das amchen doch nur 14 jährige die mit diesen worten noch etwas verspielt umgehen...

?(