Sie sind nicht angemeldet.

Therapieformen: Klinik

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kinderseele

unregistriert

1

Donnerstag, 21. August 2008, 10:33

Klinik

Hallo ihr,

ich gehe am dritten September in die Klinik!!! Bekam gestern nen Anruf, dass es nun klappt und ich freue mich echt darüber.
Hab da total oft nachgefragt, ob es nun klappt da es nicht sicher war, ob ich nen Platz bekomme. Hab mich gestern echt riesig gefreut und ich hoffe, es bringt mir was.

Liebe Grüße,

Kerstin :tongue:

2

Donnerstag, 21. August 2008, 11:24

freut mich für dich, liebe Kerstin. Ich hoffe du erwischst einen der wenigen guten Theraeuten...

Wo gehts denn hin?


Grüße

Ronny der Rolf

Kinderseele

unregistriert

3

Donnerstag, 21. August 2008, 12:51

Klinik

Danke, lieb von dir!!! :-) Bisher machten die Therapeuten dort einen sehr guten Eindruck auf mich.
Ich gehe nach München.

Liebe Grüße,

Kerstin :rolleyes:

4

Donnerstag, 21. August 2008, 13:21

München! Na da ist Windach ja nicht weit - 50 km ca.? Und wie lange?

LG Rolf der ronny

Kinderseele

unregistriert

5

Donnerstag, 21. August 2008, 15:32

Klinik

Ja, München. Windach ist von meinem Wohnort auch nicht soooo weit entfernt, bzw. der Ammersee.
Gehe sechs Wochen in Therapie.

Liebe Grüße,

Kerstin :tocktock:

6

Donnerstag, 21. August 2008, 15:48

Na mach was draus - hoffe echt die Therapeuten sind dort gut. Windach scheint bis heute die borderlinerzüge von Andrea noch nicht erkannt zu haben. Dabei ist "Verleugnen" der bis dato geliebtesten person ein eindeutiges indiz gepart mit stimmungsschwankungen und alkoholmissbrauch.

wieso muss ich sowas immer erst rausbekommen - die bekommen en menge geld für ihren job!

kannst ja mal deine "Fühler" (siehe deinem anderen Beitrag) ausstrecken und gute postive energie aussenden richtung windach mit adresse andrea hering. ausstrahlen *kiss*..

Merci

Grüßle

Ronny der Rolf

Kinderseele

unregistriert

7

Donnerstag, 21. August 2008, 16:00

Beziehung

Salut Rolf,

okay- ich strahle mal aus. :-)
Naja, die Therpeutin, die ich beim Vorgespräch hatte, war mir sehr sympathisch- und der Chefarzt von der Station, auf die ich komme, auch...
Mal schauen. Eine Klinik steht und fällt mit ihren Therapeuten.
Hmmmm. Macht die Andrea noch gar nicht so lange Therapie? Vielleicht hat bei ihr ja noch niemand ne Diagnose gestellt (Zwänge sind ja z.T. auch Begleiterscheinungen anderer psychischer Kh).

Liebe Grüße,

Kerstin :ditsch:

8

Donnerstag, 21. August 2008, 16:26

Salut Kerstin,

ich weis es eben nicht. Sie redet ja nicjht drüber. Ich glaube ich kann froh sein, dass sie für sich selbst erkannt hat, dass sie Hilfe in anspruch nehmen muss. Dabei habe ich sie ja auch immer gestärkt - hab ja nicht vermutet das da noch mehr sit und in Windach pro Woche auch nur 50 Mins Therapeut zur VErfügung stehen (was soll da schon rauskommen).

Sie kennt meine gesamte Akte vom Carolabad Chemnitz - habe ich ihr mal gegeben. Im Gegenzug wollte sie mir ihre zeigen- hat sie aber leider nicht. Ich finde es schade, wenn der Liebste nichts oder wenig weis und alles selber rausbekommen muss bzw. am eigenem Leibe erst erfahren muss.

In meienr Akte stand psychisch gesehen wenig. ich bekomem ja von meinem neurologen nicht mal ne überweisung zum psychotherapeuten, weil er meint ich bin topp fit und mir ginge es bestens. Andrea wiederum woltte mir kurz vor ihrer hyperreaktion klarmachen, ich seihe krank!!

Grüßele

Ronny

Kinderseele

unregistriert

9

Freitag, 22. August 2008, 11:19

Psyche

Salut Ronny,

mich freut es, wenn mein Partner Interesse an mir und meiner Kh zeigt.
Ich erkläre ihm dann auch gern alles.
Aber viele Menschen sind so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass sie einen nur selten fragen, wie es einem eigentlich geht... :-( Sowas finde ich immer sehr traurig.
Was hast du für ne Diagnose? Zwangsstörung? Was hast du für Zwänge?
Ich wünsche dir ein schönes We.

Liebe Grüße,

Kerstin :baby:

10

Freitag, 22. August 2008, 14:28

Salut Kerstin,

bei mir in der Akte steht nur zuviel Arbeit (also Helfersyndrom - schlecht NEin sagen können) und eine leichte Grunddepri - die vor allem wenns dunkel wird (winter) schlimmer wird.

Also ich soll - ums in meinen Worten zu sagen - mehr an mich denken. Mache ich gerade aber eben nicht - weil mir meine bessere Hälfte fehlt.
Leider hat sie mir eben so gut wie nix erzählt - Anfangs wollte ich es wissen. Nachdem sie aber immer meinte ich solle nicht alles wissen habe ichs dann gelassen.

Mhh! Und nu stehe ich da!!

Grüßle

Ronny

Kinderseele

unregistriert

11

Samstag, 23. August 2008, 16:37

Helfersyndrom

Salut Ronny,

okay- Helfersyndrom...
Mein Ex hatte das auch. Er dachte so gut wie nie an sich, sondern wollte immer nur für andere da sein.
Ich fand die Partnerschaft zu ihm mit der Zeit echt anstrengend, weil ich nicht immer jemanden brauche, der mir hilft.
Weiß du, das kommt dem Partner dann so vor, als sei er kleiner als der andere, als bräuchte er immer die Hilfe des anderen, usw.
So ist es mir gegangen- das trib mich nicht nur in ne Depression, sondern auch in ne Regression. (War echt schrecklich!!!)
Vielleicht erkennt die Andrea ja auch ansatzweise so ne Struktur und versucht sich erstmal zu schützen.
Ich wünsche dir ein schönes We.

Liebe Grüße,

Kerstin :rolleyes:

12

Samstag, 23. August 2008, 23:02

Yup Kerstin,

ich glaube dir das sofort, dass das ein Problem für die andere Seite ist. Umgekehrt hat Andrea ja das bei mir auch gemacht - wollte mir da und dort helfen und ich finde das nach wie vor sehr schön und als Zeichen der Liebe. Nur da wo halt einfach mal mehr Lebenserfahrung meinerseits da ist ist eben meine Grenze. Die mehr Lebenserfahrung ist nun mal da - ich bin 6 Jahre Älter und arbeite seit 14 Jahre - Andrea ist 6 Jahre Jünger und hat außer im Praktikum noch nie gearbeitet (was ja auch OK ist - sie hat ja suppi dafür ihr Studium geschafft, warauf ich ihr meinen Stolz zur Diplomübergabe im Juni auch gezeigt habe). Ich sorge auch finaziell seit 14 Ajhren für mich - auch wenn ich dennoch etwas von meinen Ellis abhängig bin.

Warum ist es eigentlich so schwer, von den Lebenserfahrungen seines "Liebsten" zu profitieren, der eigentlich nur verhindern will, dass sein "Liebste" nicht die gleichen vermeidbaren Fehler macht wie er??

Grüßle

Ronny der Rolf

Kinderseele

unregistriert

13

Sonntag, 24. August 2008, 10:47

Lebenserfahrung

Ich glaube, das liegt daran, dass jeder Mensch seine eigenen Erfahrungen machen muss, um daraus zu lernen.
Deshalb soll man Kindern ja auch nicht alles abnehmen, sondern sie selbst sollen Fehler machen, um daraus zu lernen.
Mir wurde als Kind auch vieles einfach abgenommen- ich hatte fast keine Chance, meine eigenen Erfahrungen zu machen... Vielleicht reagiere ich nun deshalb immer recht extrem, wenn mir jemand sagen will, wie man etwas besser macht, etc.

Liebe Grüße,

Kerstin :breit:

14

Sonntag, 24. August 2008, 11:04

Salut Kerstin,

ist vom Grundsatz ja vollkommen richtig.- Ich scimpfe mit meienr Mutter auch imemr, wenn sie meinen Neffen vor allem beschützen will. Er muss seine eigenen Grenzen selber erleben.

Aber macht das nicht eigentlich gerade Erwachsensein aus, dass man von den fehlern auch Anderer lernent?
Ich weis - offensichtlich nicht - deshalb werden meist auf der ganzen Welt trotz besseren Wissens die Fehler wiederholt.
Andrea jedoch ist ja sehr inteligend - die überblickt, was Tatsache ist und wo sie selber ihren Weg finden muss. Nur wenn da jemand meint Mutti spielen zu müssen und mit feministischer Art rüberbringt, dass Männer eh alles Schweine sind, denn knallhart von anfang an Grenzen aufgezeigt werden müssen, was will man da machen.
Das meine art überdenkswert ist, da gehe ich nmit. Aber es kommt doch da gerade drauf an, miteinander zu rden, wie man am besten voneinader profitieren kann. Ich möchte ja auch geschupps t werden von ihr, und es gibt so einiges, wo ich von ihr profetieren kann. Das macht für mich den freundschaftlichen Part in eienr Liebesbeziehung aus.

Vor allem: reden!! Nicht blocken oder bei allem und jeden Grenzen zeiehen.

grüßle

Ronny

Kinderseele

unregistriert

15

Dienstag, 26. August 2008, 15:09

Beziehungen

Salut Ronny,

stimmt- überall kann man auch keine Grenzen setzen.
Manchmal sollte man sich schon auch mal andere Dinge anschauen bzw. die Handlungsweisen anderer Menschen genauer anschauen.
Vielleicht kann man ja von ihnen profitieren...
Wie geht es dir gerade so? So lange dauert es ja jetzt nicht mehr, bis die Andrea aus der Klinik kommt, oder?
Hast du sie nochmal kontaktiert?

Viele liebe Grüße,

Kerstin :)

16

Dienstag, 26. August 2008, 15:19

Salut Kerstin,

mir gehts irgendwie nicht besser. Bin feste am Jobsuchen bei ihr da unten - ich denke mal so schnell wird sie hier nix finden und da unten leider auch nicht.

Ich habe ihr ne ganz leieb Karte egchireben - ganz kurz mit der Info, dass ich noch vor der Kur die 2 schweien tueren KArten fürs Madonnakonzert gekauft habe.
Habe aber ganz bewusst den Termin weggelassen, damit sie sich nicht unter Druck gesetzt fühlt (wenn sies dennoch inetressiert kann sie ja googeln).

Ansosnten heute en kleine SMS, weil ich in ihrem Profil auf Xing gelesen habe, dass sie Musicals mag. Das wusste ich bisher noch nicht und war davon richtig begeistert - dass habe ich ihr geSMSt.

Nun sind keine 2 Wochen mehr - ich weis dennoch nciht so recht was ich machen soll.
Ach menno.

Und bei dir?

Grüße

Ronny

Kinderseele

unregistriert

17

Dienstag, 26. August 2008, 15:40

Beziehung

Salut Ronny,

du suchst nen Job für dich in ihrer Gegend? Habe ich das richtig verstanden?
Nicht so schön zu hören, dass es dir nicht so gut geht.
Hmmmm, hat sie denn auf deine Nachrichten geantwortet?
Mir gehts ganz gut soweit... Nächste Woche geht meine Kliniktherapie los!!!

Ganz liebe Grüße,

Kerstin :verlegen:

18

Dienstag, 26. August 2008, 16:27

Job

Salut Kerstin,

ja ich suche da unten nen Job. Wird denke ich schneller gehen als hier was zu finden.

Auf meien NAchrrichten hat sie nciht geantwortet. Auf die Karte mit den Madonnakarten kann sie auch noch nicht reagieren - die komt heute erst bei ihr an.


Grüße


Ronny

Kinderseele

unregistriert

19

Dienstag, 26. August 2008, 17:51

Job

Salut Ronny,

wo wohnt denn die Andrea? Was ist, wenn aus euch doch nichts wird? Ziehst du dann trotzdem hin?
Ist ja alles noch nicht ganz sicher... Meinst nicht, für sie ist das dann erstmal alles zu viel?

Grüße,

Kerstin :prust:

20

Dienstag, 26. August 2008, 17:56

Salut Kerstin,

sie wohn in Ludwigsburg.

Wie meinst du das: für sie ist das dann erstmal zuviel?

Ich meine ich ziehe ja in die Nähe. Schaue dann erstmal was von ihr kommt werde dann auch mal den Kontakt suchen. Ansosnten muss sie ja erstmal wieder ankommen bei sich (ihren Eltern) zu Hause.

Da denke ich wird sie erstmal zur Ruhe kommen und erkennen, wer sieleibt und für sie daist.

Ich ziehe ja ziemlich schnell - vielelöicht noch bevor sie wieder raus ist.

Mich nerven einfach nur die Therapeuten da - die machen ihren Job nicht. Blöd.

Grüße

Ronny