Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. November 2009, 15:35

Wohngruppen

Hallo!
Ich bin zur Zeit in stationärer Behandlung, werde aber bald entlassen und muss mich daher um meine Zukunft kümmern. Ich wollte mal fragen, ob es Wohngruppen für Zwangserkrankte oder ähnliche Hilfen gibt? Habt ihr schonmal von so etwas gehört?

Viele Grüße,
Kootsy

LooneyXX

unregistriert

2

Sonntag, 1. November 2009, 16:31

Hallo Kootsy,

ich weiss zwar nicht wo genau du wohnst, aber ja, sowas gibt es.
Ab 18 Jahren ist es so, dass Wohngemeinschaften meist unterteilt sind in verschiedene Problemfälle: Leute mit geistiger Behinderung, Leute mit Alkohol oder Drogensucht und Menschen die psychisch erkrankt sind.
Also sowas gibt es auf jeden Fall.
Nur glaub ich nicht unbedingt, dass es eine Wohngruppe gibt, die speziell auf Zwängler ausgerichtet ist. Wäre dir das wichtig?
Hab viel darüber erfahren, da es bei mir grade selbst anstand zu überlegen wo ich weiter wohnen soll.
Googel doch einfach mal darüber, in der Nähe deines Ortes.

Liebe Grüße
Looney

littlegirl

unregistriert

3

Donnerstag, 5. November 2009, 17:52

RE: Wohngruppen

Also wegen ner Wohngruppe hab ich mir auch schon gedanken gemacht,
meine therapeutin hat dann für ich mal nachgefragt ....

es gibt zwar wohngruppen für menschen mit psychischen erkrankungen (nicht speziell für zwängler) aber soweit ich das mitbekommen habe leben in den wohngruppen menschen mit extremeren problemen als "bloß" zwängen!

Mir haben sie davon abgeraten mit der Begründung das ich mich dort dann auch nich wohlfühlen würde!
das is meine erfahrung damit!

lg littlegirl

4

Donnerstag, 5. November 2009, 20:40

RE: Wohngruppen

@ littlegirl

sowas Ähnliches wurde mir damals auch gesagt

@ Kootsy

es soll auch betreutes Einzelwohnen geben, so dass man einen 'Betreuer' hat, den man ansprechen kann, bei Problemen und so oder der Hilfestellung leistet, beim zurecht finden. Wie genau das geregelt wird, hängt wohl auch vom Bundesland ab, in dem man lebt.

Geht es dir hauptsächlich darum, nicht alleine wohnen zu müssen?
Das Leben als solches ist absolut lebensgefährlich und führt mit 100%iger Wahrscheinlichkeit zum physischen Tod.

Lesen -> Denken -> Schreiben

~T~R~ O - o - O ~ L