Sie sind nicht angemeldet.

Wiederholungszwang: Heilbar?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CarinaValenti

unregistriert

1

Montag, 15. Februar 2010, 22:01

Heilbar?

Hallo Leute!!!!
Ich leide seit ca. 4 Jahren an einem Wiederholungszwang und unter Zwangsgedanken....!!! Nur wollte ich da snie richtig wahr haben! Heute war ich beim Therapeuten und der hat mir gesagt, dass diese Zwänge sehr gut heilbar sind!
Jetzt bin ich nach einigem Stöbern im Internet genau auf das Gegenteil gestoßen, nämlich, dass Zwänge kaum heilbar sind???
Kann mir jemand weiterhelfen??? Das macht mich jetzt ziemlich fertig!

vlg, carina

2

Montag, 15. Februar 2010, 22:38

hi carina,

mach dich nicht verrückt! wenn dein therapeut von guten heilungschancen ausgeht, tut er das wahrscheinlich in deinem individuellen fall. also kopf hoch! :] da du das nicht wahrhaben wolltest gehe ich mal von ner leichten bis mittleren störung aus. erzähl doch mal deine symptomatik und wie sehr es dich einschränkt, hier brauchst du dich nicht zu schämen ;)

sehr ausgeprägte zwangsstörungen sind in der tat nicht zu 100% heilbar. aaaaber es kann doch sehr sehr viel besser werden! jedenfalls kann man dann wieder am leben teilnehmen.

wir sind alle betroffen und gerne für dich da :lieb:

gruß xerwas

CarinaValenti

unregistriert

3

Montag, 15. Februar 2010, 23:22

vielen dank für die schnelle antwort!!!!
ich war jetzt ziemlich beunruhigt!!!
ja ich selber würde es auch in eine leichte bis mittlere zwangsstörung kategorisieren!!! Ich habe mich zuvor nie mit dem thema beschäftigt, aber was ich jetzt im internet gelesen habe, leide ich an einem wiederholungszwang!
es ist auch nicht so stark ausgeprägt, ich lebe ein ganz normales leben, nur abens für etwa eina halbe stunde führe ich zwangshandlungen aus! Zwangsgedanken habe ich auch unter tags öfter aber nicht sehr stark....!!!!

Ich hoffe, dass ich es ganz wegbekomme!!!

vielen dank für die hilfe :)

4

Montag, 15. Februar 2010, 23:54

hört sich gut an, dann wirst de bestimmt bald gute erfolge erzielen. ich wünsch dir ne gute besserung :D mach dich bloß nicht verrückt ;)

CarinaValenti

unregistriert

5

Dienstag, 16. Februar 2010, 22:31

und du meinst, dass kann ganz weggehen?
vlg

6

Mittwoch, 17. Februar 2010, 09:41

das kann man vorher nicht sagen. viele begleitet das ein leben lang, aber man kann das deutlich verbessern.

Sunny23

unregistriert

7

Mittwoch, 17. Februar 2010, 17:13

Hallo!

Ich bin neu hier und habe gerade Deinen Eintrag gelesen, Carina! Ich wollte Dir genau wie Xerwas sagen, mach Dich nicht verückt, und vorallem, lass dich nicht verunsichern.

Ich bin seit ca. 6 Jahren psychisch Krank. Ich leide unter Zwangshandlungen,Wiederholungszwang,Kontrollzwang Angstzuständen und Depressionen und ich habe es auch nicht wahr haben wollen. Letztes Jahr im Februar habe ich nach langen hin und her eine ambulante Therapie begonnen und ich muss sagen, sie hilft mir wirklich sehr gut.

Ich kann dir nur Raten, mach eine Therapie und lass dich nicht von Internet informationen verunsichern! Zwänge können immer gelindert werden!


XERWAS:

Ich wollte Dich mal fragen, warum hast du bei deinem Krankheitsbild noch keine Therapie begonnen?

LG Sunny23

8

Donnerstag, 18. Februar 2010, 17:36

Hallo Carina,
nach allem, was ich bisher über Zwänge gelesen und von Fachleuten gehört habe, sind Zwänge schon eine jener psychischen Erkrankungen, die sich nur sehr schwer komplett abstellen lassen. Aber wie meine Vorredner schon erwähnt haben, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Man kann Zwänge schon insoweit gut behandeln, als dass man sie auf ein erträgliches Maß reduzieren kann, so dass eine ganz normale Lebensführung möglich ist. Ich meine, wenn man sie auf eine halbe Stunde täglich konzentrieren und dann noch auf eine 'harmlose' Tageszeit verschieben kann, dann ist das zwar immer noch eine halbe Stunde vergeudete Zeit...aber wie viele Menschen gibt es, die sich täglich ihre Seifenoper im TV reinziehen oder irgendeine andere Angewohnheit haben für die sie ein paar Minuten des Tages opfern; dann relativiert sich das ganze wieder.

CarinaValenti

unregistriert

9

Donnerstag, 18. Februar 2010, 21:34

heyyy du!!!!!
ja länger wie eine halbe stunde täglich nimmt mein zwang im moment eh nicht in anspruch! aber dennoch würd ichs gerne los werden
vlg :)!

Brummbär

unregistriert

10

Donnerstag, 18. Februar 2010, 22:00

Hallo Carina,
also ich finde, mit einer halben Stunde bist Du schon am unteren Ende. Sei froh, wenn sich nicht ein neuer "Ersatzzwang" einstellt. Pass nur auf, dass es nicht mehr wird.
Mit einer so schwachen Zwangsstörung kann man doch gut leben, für die meisten Zwängler ist alleine das schon das Ziel aller Bemühungen

11

Freitag, 19. Februar 2010, 00:20

Da kann ich Brummbär nur recht geben. Mit einer halben Stunde täglich steckt dein Zwang noch in den 'Kinderschuhen'. Je früher man dagegen vorgeht, umso besser stehen auch die Heilungschancen. Deswegen ist es durchaus nachvollziehbar, wenn dein Arzt davon spricht, dass deine Zwänge gut heilbar sind.
Die meisten Aussagen im Internet bezüglich der Chancen einer vollständigen Genesung oder besser gesagt einer nicht vollständigen Genesung, beziehen sich eher auf weiterreichende Zwangsrituale oder -gedanken.
Wenn sich deine Wiederholungszwänge innerhalb der letzten vier Jahre nicht großartig ausgeweitet haben (wovon ich mit einer halben Stunde täglich mal ausgehe), kann ich mir gut vorstellen, dass du mit fachmännischer Hilfe so gut wie zwangsfrei werden kannst.

CarinaValenti

unregistriert

12

Sonntag, 21. Februar 2010, 01:29

Vielen vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!
Schönes Wochenende
VLG

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher