Sie sind nicht angemeldet.

Zwangsgedanken: Ist jemand im Raum?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cath1987

unregistriert

1

Dienstag, 14. Juni 2011, 20:37

Ist jemand im Raum?

Hallo,

ich habe ein Problem, was mich wirklich sehr belastet und von dem ich nicht mehr weiß, ob es in die Kategorie "Zwangsgedanke" einzuordnen ist. Ich leide unter starken Zwangsgedanken, die sich meist darum drehen, dass ich einem der Menschen, die ich liebe und die mir nahe stehen, etwas tun könnte ohne das ich es will! Seit einiger zeit nun, habe ich ständig, wenn ich allein in einem Raum bin, den Gedanken, dass jemand im Raum ist, dem ich etwas tun könnte, oder mit dem ich etwas tun könnte, was einen der Menschen, die mir so wichtig sind, verletzen würde (z.B. meinen Freund betrügen!-was ich niemals tun würde, weil er alles für mich ist..)ich weiß, dass es absolut schwachsinnig ist, sich einzureden, da sei jemand, wenn man doch niemanden sieht, aber ich habe mittlerweile das gefühl, allein nichts mehr machen zu können, ohne ständig Angst zu haben, da "sei jemand". Das klingt absurd, oder?

Kennt das vielleicht jemand von euch und kann mir sagen, ob es sich hierbei einfach um eine sehr abgedrehte Form von Zwangsgedanken handelt?

ich freue mich über jede Rückmeldung
gruß, cath

rosesraining

Anfänger

  • »rosesraining« ist weiblich

Beiträge: 35

Zwangssymptome: agressive Zwangsgedanken, Denkzwang, Grübelzwang

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Juni 2011, 21:32

RE: Ist jemand im Raum?

Hallo Cath,

erst einmal: Ich bin mir sicher, dass deine Zwangsgedanken, die du selbst als "absurd" bezeichnest, eindeutig in die Kategorie der Zwangserkrankungen fallen.
Ich glaube, man kann jedem Denkinhalt und jedem Gegenstand einen zwanghaften Charakter zuweisen.
Typisch bei uns Zwänglern ist ja dann auch noch das reinsteigern - trotz der Gewissheit, dass es nur die Gedanken sind.
Du weißt, dass niemand im Raum ist, doch trotzdem kommt ständig deine Angst - in Form von Zwangsgedanken - in dir hoch.
Nicht zu viel denken. Du könntest Probleme schaffen, wo vorher gar keine waren!

3

Dienstag, 14. Juni 2011, 22:24

Hallo Cath,

auch hier, glaube ich, dass es Zwangsgedanken sind. Die Gedanken, geliebten Menschen, etwas antun zu können, ohne es zu wollen, gehören auf jeden Fall zu den Zwangsgedanken. Das Gefühl, dass da noch jemand im Raum ist, dem du etwas tun könntest, entsteht durch die Zwangsgedanken, dass etwas außerhalb deiner Kontrolle passieren könnte. Also wird die Angst größer und größer. Dann kommen die Zwangsgedanken, deine Angst, deinen zu Freund betrügen, etc, denn natürlich willst du das nicht. Da sich der Zwang immer das raussucht, was einen am meisten belastet (deinen Freund zu betrügen, anderen etwas anzutun, ohne es zu wollen...) entsteht eben diese Angst, es könnte ja jemand im Raum sein, dem du etwas tun könntest oder mit dem du etwas tun könntest.

Aber du weißt ja, dass niemand im Raum ist, wenn du alleine bist. Du hast Angst, ja, aber die entsteht durch die Zwangsgedanken. Da du ja aber weißt, dass niemand da ist, bewegt sich das alles noch im rationalen Bereich. Ich denke, es ist eine verstärkte Form deiner Zwangsgedanken, ausgelöst durch deine Angst, andere etwas antun zu können, ohne es zu wollen, oder die Angst, deinen Freund betrügen zu können. Verständlicher Weise sind das schlimme Gedanken für dich, umso mehr versucht dich dein Zwang zu verunsichern. Dadurch, dass du weißt, dass niemand im Raum ist, gehört das, meiner Sicht nach, alles noch zu den Zwangsgedanken.

LG,
Melina

Cath1987

unregistriert

4

Dienstag, 14. Juni 2011, 23:09

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.
Ich bin wirklich beruhigt, wenn man das so sagen kann, dass ihr es auch in Verbindung mit den Zwangsgedanken seht, dass ich manchmal diese Ängste habe. Ja, das Reinsteigern ist schon ein großes Problem, denn dadurch wird ja jeder Gedanke noch verstärkt und man selbst zunehmend verunsichert. Da ich also weiß, dass da niemand ist, merke ich ja, dass ich das nur DENKE, aber die Zweifel sind trotzdem da. Es ist echt, als wäre man in den eigenen Gedanken gefangen.

Gruß, Cath