Sie sind nicht angemeldet.

Zwangsgedanken: Suchzwänge

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patrick

Anfänger

  • »Patrick« ist männlich
  • »Patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. August 2011, 23:07

Suchzwänge

Hallo,

neben anderen Zwängen leide ich momentan vor allem unter meinem Suchzwang. Heute habe ich einen Schlüssel verlegt. Ich habe mindestens eine Stunde gesucht - ohne Erfolg. Ich konnte mich leider immer noch nicht beruhigen und habe den Drang weiterzusuchen. Dabei suche ich immer wieder an den selben Stellen und auch dort, wo er nicht sein kann. Ich habe einen Ersatzschlüssel, dennoch geht mir die Suche nicht aus dem Kopf.

Dabei habe ich Angst, dass etwas Schlimmes passiert, wenn ich den Schlüssel nicht finde oder er irgendeinen Schaden anrichtet, was völlig irrsinnig ist...

Gestern und vorgestern habe ich schon nach völlig belanglosen Dingen suchen müssen. Weil plötzlich einfach ein Gedanke und mit ihm der Suchdrang da war. Das führte dazu, dass ich eine halb Nacht lang wach lag, weil ich nicht zur Ruhe kam...

Es ist echt furchtbar... :(

Liebe Grüße

Patrick

lightsword

unregistriert

2

Sonntag, 14. August 2011, 14:01

RE: Suchzwänge

Gruß,

versuche den angstvollen Gedanken zuende zu denken. Du wirst feststellen Das der Angstgedanke nur oberflächlich ist.

Du hast den Schlüssel verlegt. Was wird passieren?

Welches Unheil wird dich treffen, wie geht es von statten.

Stell dir alles genau bildlich vor! Du wirst feststellen, dass der Angstgedanke keine Chance hat und er sich auflöst.

LG Lightsword

Patrick

Anfänger

  • »Patrick« ist männlich
  • »Patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. November 2013, 21:03

Heute Abend hatte ich wieder das Problem - ich musste einen alten Kassenbeleg und einen anderen Notizzettel finden. Völlig überflüssig. Wahrscheinlich wollte ich nur von einem anderen Zwang ablenken, den ich hier noch beschreibe...

Patrick

Anfänger

  • »Patrick« ist männlich
  • »Patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Zwangssymptome: Zwangsgedanken

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. November 2013, 21:53

Heute Abend habe ich ein kleines Zettelchen mit einem Spruch gesucht. Weil ich es nicht gefunden habe, bin ich unruhig geworden. Ich glaube, dass es in meinem Büro im Rollcontainer liegt, aber sicher bin ich mir nicht. Ich bin ganz ungeduldig und würde am liebsten gleich nachsehen. Ich habe Angst, dass es nicht dort ist und ich mir morgen auf der Arbeit wieder viele Gedanken mache... :(