Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. September 2011, 19:04

Artikel: fast 40% der Europäer sind psych krank

Das Leben als solches ist absolut lebensgefährlich und führt mit 100%iger Wahrscheinlichkeit zum physischen Tod.

Lesen -> Denken -> Schreiben

~T~R~ O - o - O ~ L

Martinez

unregistriert

2

Donnerstag, 8. September 2011, 12:07

Ist schon sehr krass die Zahl...aber man muss dies auch etwas differenzierter betrachten. Denn nicht jede vorübergehende (mehr oder weniger starke) Verstimmung ist gleich eine psychische Krankheit. In so fern möchte ich nicht sagen die Zahl sei dramatisch zu hoch, aber doch mit vorsicht zu genießen.

Brummbär

unregistriert

3

Mittwoch, 21. September 2011, 22:53

Die 40 % sind ja nicht alle gleichzeitig krank, sie erkranken im Laufe ihres Lebens mal psychisch. Dazu gehören z.B. Wochenbettdepris, Burnout, Verstimmungen nach dem Tot eines nahen Angehörigen. Dass kann man nicht schweren Erkranungen wie PTSB oder Schizophernie gleichsetzen, wo die Menschen ihr Leben lang drunter leiden.

Thema bewerten