Sie sind nicht angemeldet.

Zwangsgedanken: Angst schwul zu sein

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Roemertopf

unregistriert

1

Montag, 26. März 2012, 11:40

Angst schwul zu sein

Hallo,

Ich bin 48, m, und war 23 Jahre verheiratet. Jetzt ist meine Ehe kaputt. Ich habe 3 Söhne und war stets nur bei Frauen sexuell erregt. Aber seit 13Jahren quält mich der Zwangsgedanken schwul zu sein.

Ich weis selbst das das ein Zwangsgedanken ist, bin aber machtlos. Jetzt habe ich meinen Job verloren , mein Haus und meine Ehe.

Ich bin schon ziemlich verzweifelt. Deswegen auch der Gang in dieses Forum. Ich hätte mich sonst nie getraut.

Ich bekomme das ganze Arsenal an Medikamenten Anafranil, Zyprexa, Atosil, Lyrica und war schon 6mal zur stationâren Psychotherapie.

Kann mir vielleicht jeman weiterhelfen?

Laminnie90

unregistriert

2

Mittwoch, 28. März 2012, 07:13

Hallo,

Habe den Gedanken lesbisch zu sein nur einmal kurz ehabt aber das hat mir gereicht! Das schon 13 Jahre ist echt hart!

Ich würde es an deiner stelle mit nochmal mit einer dauerhaften ambulanten Therapie versuchen! Dann hast du immer einen Ansprechpartner! Ich weiß nicht ob dein zwang der trennungsgrund war falls ja sprech nochmal mit deiner Frau! Es heißt doch in guten wie in schlechten Zeiten! Falls sie nicht von deinem Problem weiß zeig ihr einen Bericht über zwangsgedanken und dann erklär Ur deinen!

Versuch die ehe nicht aufzugeben, es ganz wichtig jemanden an seiner Seite zu haben der einen unterstützt!

3

Mittwoch, 28. März 2012, 09:52

Hallo,

bei der Vielzahl deiner Mediakmente muß man sich die Frage, stellen, ob das eine nicht das andere sozusagen "totschlägt".

Zum Thema "Schwulsein" nur soviel: Versuch´s doch eimmal zu durchleben und laß dich darauf ein. Du wirst aufgrund deiner eigentlichen sexuellen "Berufung" sicher bald feststellen, wo deine eigentliche Zuneigung liegt.