Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 20. Juli 2012, 06:55

wie damit umgehen

Bo ey; ich könnte kotzen. Es ist als ob ich bei klarem Verstand verrückt werde. Meine Frau versucht es mit allen Tricks, mich zum Komplizen ihrer Erkrankung zu machen. Es gibt mal wieder Streit um jede Türklinke, um jeden Lichtschalter, welche sie nicht anfassen will. Wenn ich nachgebe, bin ich bereits Komplize ihres Waschzwangs und nehme mir Lebensqualität. Wenn ich nicht nachgebe, gibt´s endlose Diskussionen, die in mir eine Wut erzeugen, dass ich mir ihren Selbstmord herbei wünsche.
Ich habe zum Glück eine göttliche Intuition und spüre ihre Ängste. Wenn ich sie darauf anspreche, werde ich nur angelogen. Sie lügt um ihren Waschzwang weiter leben zu können.
Ich kann nicht anders; ich muss mich selbst retten, meinen Fokus auf andere Dinge lenken. Gehe jetzt erst mal zur Akupunktur. Danach werde ich immer müde und bin gezwungen, mich zu entspannen.
Ich wünsche mir andererseits, dass meine Frau eine Therapie beginnen würde und ich später dazu kommen könnte, um vom Krankheits-Komplizen zum Co-Therapeuten zu werden, aber wenn nur ich das will macht das doch keinen Sinn, oder?

Wie geht ihr mit solchen Situationen um?

liebe Grüße
Momo

Jake_Sully

Fortgeschrittener

  • »Jake_Sully« ist männlich

Beiträge: 265

Zwangssymptome: Angst vor Schmutz/Parasiten

Medikament / Dosis: Fluoxetin

Aktueller Therapie-Status: war schon mal in Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Pandora

Beruf: EU-Rentner

Hobbys: PC, Internet, Linux-Mint, Kinofilme

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Juli 2012, 22:23

RE: wie damit umgehen

:prust:

Zitat

Original von Momo
... Wenn ich nachgebe, bin ich bereits Komplize ihres Waschzwangs und nehme mir Lebensqualität ...

Voll Mist, diese egoistische Denkweise.

3

Samstag, 21. Juli 2012, 09:06

Nee, kein Mist und kein Egoismus, aber eine notwendige Überlebensstrategie in einer kranken Beziehung.

Quovadis

unregistriert

4

Samstag, 21. Juli 2012, 19:13

RE: wie damit umgehen

Zitat

Original von Jake_Sully
:prust:

Zitat

Original von Momo
... Wenn ich nachgebe, bin ich bereits Komplize ihres Waschzwangs und nehme mir Lebensqualität ...

Voll Mist, diese egoistische Denkweise.


Erkläre doch mal bitte, was daran Deiner Meinung nach egoistisch ist, wenn sich ein Angehöriger nicht zum Co-Zwängler machen lässt!? Wem würde denn mutmaßlich so ein Verhalten helfen?