Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anne Roth

unregistriert

1

Mittwoch, 2. Juli 2014, 10:47

Online Studie zu Erfahrungen in der Therapie von Menschen mit Zwängen

Sehr geehrte Forumsbesucher_in.

Die Universität Potsdam führt eine wissenschaftliche Studie zu der therapeutischen Versorgung
von Menschen mit Zwängen durch. Mit der Studie möchten wir die Erfahrungen auf der
Therapeut_innensuche und innerhalb der Therapie von Menschen, die die Diagnose
Zwangsstörung erhalten haben, erfassen. Es wird auch nach der Zufriedenheit mit der Versorgung
und nach eventuellen diskriminierenden oder anderweitigen negativen Erfahrungen im therapeutischen
Versorgungssystem gefragt.

Es geht uns um die Perspektive der Betroffenen - darum, was Sie erlebt haben
und was Sie sich für eine Versorgung wünschen. Die Versorgungsdebatte darf nicht nur von den Krankenkassen
und Therapeut_innen aus geführt werden sondern die Betroffenen sollten mit entscheiden und Impulse geben
können. Mit dieser Studie versuchen wir, einen solchen Impuls zu geben.

Wenn Sie diese Diagnose erhalten haben, möchten wir Sie gerne zu der Befragung einladen. Wir
würden uns freuen, wenn Sie sich 20-30 Minuten Zeit nehmen und den Fragebogen unter dem
folgenden Link aufrufen und ausfüllen:

[url]https://www.soscisurvey.de/versorgung2014z/
[/url]

Die Befragung ist anonym und freiwillig.

Ansprechpartnerin für Fragen ist Anne Roth (mail: annroth@uni-potsdam.de).

Es wäre toll, wenn möglichst Viele an der Befragung teilnehmen, sodass die Aufmerksamkeit für
das Thema in der therapeutischen Fachwelt erhöht wird.

Sie können auch gerne den Link an weitere betroffene Menschen schicken.

Vielen Dank!

motte

Schüler

  • »motte« ist weiblich

Beiträge: 162

Zwangssymptome: Wasch- und Putzzwänge

Medikament / Dosis: Citalopram

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

Anne Roth

unregistriert

3

Dienstag, 22. Juli 2014, 15:44

Vielen Dank Motte für die Korrektur des Links!

Es gibt bisher wenige Teilnehmende und ich würde mich sehr freuen wenn die eine oder der andere sich noch die Zeit nimmt.

Wir haben den Fragebogen aufgrund der Wünsche unser Klienten_innen entwickelt um die Versorgung von der Betroffenenseite aus zu beleuchten (und nicht immer nur von der Therapeuten_innenseite). Denn schließlich sollen die Therapien ja für die Hilfesuchenden ein ausreichendes Angebot bieten. Es geht um Ihre Wünsche und Erfahrungen.

Also : für eine bessere Versorgung und als gute Tat des Tages : bitte teilnehmen - ;)

https://www.soscisurvey.de/versorgung2014z/

Vielen Dank,
A. Roth

Anne Roth

unregistriert

4

Donnerstag, 4. September 2014, 14:47

Liebe Teilnehmende und Unterstützende der Online - Studie zu der therapeutischen Versorgungssituation von Menschen mit Zwängen.

Vielen Da k für Eure Teilnahme.

Die Umfrage ist nun geschlossen und kann nicht weiter beanwortet werden. Bitte gebt den Link nun nicht mehr weiter und löscht die Anzeige aus dem Forum.

Ich werde mich jetzt an die Datenanalyse setzen und wahrscheinlich gegen Ende Oktober die Ergebnisse zusammenstellen können. Wer daran Interesse hat, kann mir einfach eine Mail schreiben an annroth@uni-potsdam.de.

Beste Grüße,
Anne Roth