Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. März 2016, 23:15

Anankastische / Zwanghafte Persönlichkeitsstörungen :: Angehörige für Buchprojekt gesucht

Hallo liebe "Forengemeinde".

Ich habe 14 Jahre lang in einer Ehe mit einer Partnerin zugebracht, die unter einer anankastischen Persönlichkeitsstörung litt und leidet. Da ich auch Journalist und Buchautor bin, möchte ich im nächsten Jahr einen speziellen Ratgeber schreiben, der sich an PARTNER (also nicht ELTERN) von anankastisch gestörten Menschen richtet. Denn so ein Buch gibt es bisher meines Wissens nicht - und der Leidensdruck ist, wie wir alle wissen, ja zum Teil erheblich. Aus eigener Anschauung und auch durch andere Fallgeschichten weiß ich, dass Trennungen von solchen Partnern auch mit drastischen Problemen verbunden sein können.

Mir geht es in erster Linie um Störungen in der Zwischenmenschlichkeit, also weniger um zwanghaftes Einzelverhalten wie Waschzwang. Das Buch richtet sich in erster Linie auf den Themenkomplex "Rigidität, Starrsinn, Grenzverletzungen, psychische Dominanz in der Partnerschaft, Rechthaberei, etc."

Sie (oder "ihr) könntet/könnten mir und anderen Betroffenen sehr helfen, wenn Sie bereit wären, sich für Interviews zur Verfügung zu stellen. Das kann völlig anonym per Mail geschehen, aber auch telefonisch oder in persönlichen Treffen. Ich möchte möglichst viele Fallgeschichten sammeln und dann - mit zusätzlicher Expertise von Psychologen und Psychotherapeuten - ein Buch verfassen, das den Angehörigen hilft.

Bitte meldet euch / melden Sie sich unter notwist71@yahoo.de - oder anonym hier per PN. Ich hoffe, viele machen mit, es ist mir ein echtes Herzensanliegen. Ein namhafter Verlag ist übrigens auch bereits interessiert.

Herzliche Grüße,
Jochen